Neue Telefonnummern für die DGUV - weitere Infos hier

Meldungen von der Startseite

Die richtige Verbindung finden

Die Kommunikation ist Dreh- und Angelpunkt, um Beschäftigte für gelebte Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu motivieren. Führungskräften kommt hier eine besonders wichtige Rolle zu. Doch wie kann diese Herausforderung gelingen? Ein Artikel der Zeitschrift "topeins" erläutert dieses Thema.

Weitere Informationen

Erste Hochschule wird kommmitmensch Partner

Mit über 6.000 Studierenden hat die Hochschule Furtwangen die Chance eine Vielzahl der "kommmitmenschen" von Morgen auszubilden. Deshalb ist die HFU seit Oktober offizieller Partner der Präventionskampagne kommmitmensch.

Weitere Informationen

Geringe Ausfallzeiten sind ein Garant für Erfolg

Der VBG-Sportreport vergleicht Unfallzahlen in den oberen Ligen der Top-Sportarten. Er ist jetzt online verfügbar.

Weitere Informationen

Null Toleranz bei Manipulation

Jedes Jahr passieren tausende Arbeitsunfälle, weil Produktionsmaschinen manipuliert werden. Für Unternehmen bedeutet das ein großes Risiko. Wie Manipulationen von vornherein vermieden werden können, erfahren Sie in einem Artikel der DGUV-Zeitschrift "topeins".

Weitere Informationen

Gartenwege werden im Herbst zu Rutschbahnen

Im Herbst verwandelt nasses Laub Gehwege in Rutschbahnen. Die Gefahr, zu stürzen, steigt. Regelmäßiges Fegen, richtiges Schuhwerk und eine gute Beleuchtung im gesamten Außenbereich sind wirksame Mittel gegen die Sturzgefahr. Darauf weist die Aktion "Das sichere Haus" (DSH) hin.

Weitere Informationen

DGUV verlängert Kooperation mit indischer Arbeitsschutzbehörde

Prof. Dr. Breuer unterzeichnete gemeinsam mit Dr. Avneesh Singh eine Vereinbarung zur Verlängerung der Kooperation zwischen der DGUV und der obersten indischen Arbeitsschutzbehörde DGFASLI. Sie ist der Grundstein für weitere gemeinsame Aktivitäten im Bereich des Arbeitsschutzes.

weitere Informationen

Schulen aus ganz Rheinland-Pfalz beteiligten sich

An dem Mal- und Zeichenwettbewerb der Unfallkasse Rheinland-Pfalz nahmen in diesem Jahr 3.502 Kinder teil. Mit dem Schulwettbewerb sollen Kinder für Sicherheit und Gesundheitsförderung in Schule, Privat- und künftigem Arbeitsleben sensibilisiert werden.

Zur Pressemitteilung

In drei Schritten erfolgreich Feedback geben

(08.11.2018) Egal wie gut das Betriebsklima ist – Kritik gehört zum Geschäft. Besonders wenn es darum geht, Arbeit sicher und gesund zu gestalten. Doch gerade Rückmeldungen zu Dingen, die jemand übersehen hat, oder kleinen Fehlern, die dem Gegenüber unterlaufen sind, werden manchmal zur Herausforderung.

zur Pressemitteilung

Stürze im Alter sicher verhüten

Mehr als drei Millionen Unfälle passieren pro Jahr im Haushalt. Vor allem Senioren sind betroffen. Dabei reichen oft schon kleine Dinge, um sicher durch den Alltag zu kommen. Welche das sein können, zeigt der Film "Stürze im Alter sicher verhüten" der Aktion "Das sichere Haus" (DSH).

Weitere Informationen

Lohnnachweis jetzt nur noch digital möglich

(06.11.2018) Für das Meldejahr 2018 können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber ihre Lohnsummen nur noch digital an die gesetzliche Unfallversicherung melden. In den Jahren 2016 und 2017 war neben dem digitalen auch der alte Papierlohnnachweis verpflichtend.

zur Pressemitteilung

Keine Freude mehr am Job?

(05.11.2018) Mit einem neuen Podcast informiert die Initiative Arbeit und Gesundheit (iga) über die Ursachen und Folgen der inneren Kündigung und zeigt Gegenmaßnahmen auf.

zur Pressemitteilung

Sicherer Umgang mit Druckgasbehältern

(01.11.2018) Druckgasbehälter wie Flüssiggas- oder Acetylenflaschen können Einsatzkräfte bei der Brandbekämpfung ernsthaft gefährden, denn bei zu starker Erwärmung besteht die Gefahr, dass sie "zerknallen".

zur Pressemitteilung

Dr. Edlyn Höller neue stv. Hauptgeschäftsführerin der DGUV

(01.11.2018) Frau Dr. Edlyn Höller übernimmt zum 1. 11.2018 das Amt der stellvertretenden Hauptgeschäftsführerin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. Höller folgt Dr. Walter Eichendorf nach, der in den Ruhestand geht.

zur Pressemitteilung

Dr. Walter Eichendorf verabschiedet

Der Abschied von Dr. Walter Eichendorf, stv. Hauptgeschäftsführer der DGUV, fand im Rahmen eines Fachsymposions in Berlin statt. Weggefährten und Partner erinnerten an berufliche Meilensteine Eichendorfs, wie etwa sein Engagement für die Präventionskampagne kommmitmensch.

Weitere Informationen

Erste Hilfe in der Kita

Was muss ich beachten, wenn ich Erste Hilfe bei Kindern leiste? Ein Plakat der DGUV klärt auf.

Zum Plakat-Download

Zusammenfassung der Ergebnisse von SYNERGY

Das Forschungsvorhaben SYNERGY wurde durchgeführt, um das Zusammenwirken von ausgewählten beruflichen Karzinogenen und Tabakrauch zu untersuchen. Die hieraus gewonnenen Erkenntnisse sind besonders für die Prävention von beruflichen Erkrankungen von Bedeutung.

Weitere Informationen

Den Schutz in der Hand

Wer sich die Hände desinfiziert, verhindert, dass Keime übertragen werden. In einer Ausgabe der DGUV-Zeitschrift "arbeit & gesundheit" werden die besten Tipps für die Handhygiene aufgelistet.

Zum Artikel

Wenn Abbiegen zur tödlichen Falle wird

Wer mit dem Rad fährt, tut seiner Gesundheit etwas Gutes, aber Radfahren kann auch gefährlich werden. An Kreuzungen zum Beispiel werden Radfahrer schnell übersehen. Mehr dazu im Podcast mit Dr. Walter Eichendorf, Präsident des Deutschen Verkehrssicherheitsrates und stv. Hauptgeschäftsführer der DGUV.

Zum Podcast

Filmfestival: Gold für die BG Kliniken

Die Kurzdokumentation "Ich komme wieder" der BG Kliniken hat bei den 9. Cannes Corporate Media & TV Awards den 1. Preis in der Kategorie "Medizin- und Gesundheitsfilme" gewonnen. Der Film ist online verfügbar.

Weitere Informationen

"Wir sind kommmitmenschen"

Die Kampagne kommmitmensch ist auch Titelthema der DGUV Forum. Unter anderem wird in einem Interview mit Präventionsfachleuten der Unfallkasse Rheinland Pfalz (UK RLP) erläutert, warum ein Kulturwechsel nur erfolgreich sein kann, wenn er von der Führungsspitze ausgeht.

Zum Download

Preis für beispielhafte Inklusion

Das Berufsbildungswerk Berlin verleiht den Annedore-Leber-Preis einmal jährlich für besonderes Engagement bei der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung. Das Preisgeld liegt bei 1000 Euro. Unternehmen und Organisationen können sich bis zum 21. Dezember bewerben.

Weitere Informationen

Bewerbungen für Nachwuchspreis

Noch bis zum 16. November können sich Auszubildende in der Pflege für den BGW Nachwuchspreis 2019 bewerben. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) stiftet diesen Preis im Rahmen des Deutschen Pflegepreises.

Zur Pressemitteilung

Sprechstunde Arbeitsschutz für Betriebe

(17.10.2018) Mit einer "Sprechstunde Arbeitsschutz" und einem Mitmachparcours präsentiert sich die gesetzliche Unfallversicherung vom 23. bis 25.10.2018 auf der Messe "Arbeitsschutz Aktuell" in Stuttgart.

zur Pressemitteilung

Praktisch handeln – sicher gesund bleiben

Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) hat Broschüren mit Praxistipps und Handlungsempfehlungen zur Präventionskultur veröffentlicht. Sie stehen kostenlos im Internet zur Verfügung.

Weitere Informationen

Smartphone, Tablet u. Co

Digitale Medien verändern den Unterricht. Ein Artikel der neuen DGUV "pluspunkt"-Ausgabe beschäftigt sich mit experimentierfreudigen Schulen, dem kindgerechten Einsatz von Tablet und Smartphone und dem Sinn digitaler Lernräume.

Weitere Informationen

Pflicht und Kür im Arbeitsschutz

(11.10.2018) Arbeitsschutz im Betrieb rechtssicher zu organisieren, ist eine unternehmerische Pflicht. Wer darüber hinaus die Kür beherrscht, macht Sicherheit und Gesundheit zur gemeinsamen Sache der Belegschaft.

zur Pressemitteilung

Gartenarbeit - wie schütze ich mich?

In der Tabelle "Gartenarbeit - wie schütze ich mich?" hat die Aktion "Das sichere Haus" (DSH) die empfohlene Schutzausrüstung für die gängigsten Gartengeräte, für typische Gartenarbeiten und für die Obsternte zusammengestellt.

Zum Download

Abenteuer Garten

Das Außengelände ist ein wichtiger Bestandteil einer Kita. In der aktuellen Ausgabe der DGUV-Zeitschrift "KinderKinder" werden Tipps gegeben, was bei der Neugestaltung beachtet werden sollte.

Weitere Informationen

Training für pflegende Angehörige

Angehörige von BG-Patienten, die nach dem Klinikaufenthalt die häusliche Pflege übernehmen wollen, erhalten im BG Klinikum Bergmannstrost Halle künftig fachkundige Unterstützung. Mit dem sogenannten Pflegetraining richtet sich das Haus an pflegende Angehörige von Querschnitt- und Schädel-Hirn-Trauma Patienten.

Weitere Informationen

Sichtbarkeit bringt Sicherheit

Dies gilt im Straßenverkehr für Groß und Klein, und ganz besonders bei Dämmerlicht oder in der Dunkelheit. Besonders gefährdet sind Kinder. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz gibt Tipps, damit auch die jüngsten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sicher durch die Herbst- und Winterzeit kommen.

Weitere Informationen

R(h)ein inklusiv beim Köln-Marathon

(05.10.2018) Unterstützt von vielen Prominenten, einem großem Bühnenprogramm und einem eigenem Song werden am Sonntag 88 Sportlerinnen und Sportler mit und ohne Behinderung gemeinsam die 42,195 Kilometer des RheinEnergie Marathon in Köln laufen.

zur Pressemitteilung

BG BAU startet deutschlandweite Kampagne

"Du hast nur 1 Leben. Pass drauf auf". So lautet das Motto der neuen Kampagne der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU). Ziel ist die Sensibilisierung der Beschäftigten, aber auch der Unternehmen in der Bauwirtschaft für das Thema Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz.

Weitere Informationen

Fehler sind menschlich - Nobody's perfect

(02.10.2018) - Alle machen Fehler! Fehler werden aber häufig immer noch als Schwäche angesehen, obwohl man nur aus Fehlern lernen kann, gerade bei der Arbeit oder in der Ausbildung. Von einer gelungenen Fehlerkultur kann das ganze Team, die ganze Firma oder die ganze Schule profitieren.

zum Interview

19. German Paralympic Media Award

(01.10.2018) Bereits zum 19. Mal schreibt die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) den German Paralympic Media Award aus. Mit diesem Medienpreis werden herausragende journalistische Beiträge über den Reha- und Behindertensport ausgezeichnet.

zur Pressemitteilung

Berufsgenossenschaft warnt vor Feuerlöschertyp

Das Sachgebiet "Betrieblicher Brandschutz" der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik warnt vor der Benutzung von Fettbrand-Löschern des Typs "Mono F60". Es besteht der Verdacht, dass diese nicht das Originallöschmittel enthalten.

Weitere Informationen

BGHW-Kampagne "GIB MIR NULL"

"Arbeit sicher und gesund gestalten, das soll begeistern", sagt Dr. Klaus Schäfer. Der Präventionsleiter der BGHW möchte mit der "GIB MIR NULL!"-Kampagne ein Zeichen setzen für null Unfälle und null Berufskrankheiten am Arbeitsplatz.

Weitere Informationen

Gesetzliche Unfallversicherung präsentiert sich auf der REHACARE

(25.09.2018) Welche Leistungen umfasst eigentlich die Rehabilitation durch die gesetzliche Unfallversicherung? Welche Hilfsmittel gibt es und wer sind die Ansprechpartner? Diese und viele andere Fragen beantworten Träger der gesetzlichen Unfallversicherung und ihre Partner auf der Messe REHACARE vom 26.09. bis 29.09.2018 in Düsseldorf.

zur Pressemitteilung

NPK will Gesundheitsangebote für Erwerbstätige und arbeitslose Menschen verstärken

(24.09.2018) In der neuen Fassung sind unter anderem die möglichen Beiträge der Sozialversicherungsträger zur freiwilligen betrieblichen Gesundheitsförderung und zum betrieblichen Eingliederungsmanagement detailliert beschrieben.

zur Pressemitteilung

Eichendorf: "Deutschland keinesfalls Schlusslicht beim Arbeitsschutz"

(21.09.2018) Stellungnahme zur Berichterstattung in der ARD-Sendung plusminus über die Situation des Arbeitsschutzes in Deutschland

zur Pressemitteilung

Flyer zum Thema Handhygiene

Anlässlich des "Internationalen Tags der Patientensicherheit" hat der Verband der Ersatzkassen einen kostenlosen Flyer zum Thema Handhygiene herausgebracht. Schritt für Schritt wird darin erklärt, wie man sich durch richtiges Händewaschen vor Infekten schützen kann.

Zum Download

Weniger tödliche Arbeitsunfälle im ersten Halbjahr 2018

(19.09.2018) Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle stieg dagegen um rund 2 Prozent. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor.

zur Pressemitteilung

DGUV Kompakt erschienen

Demnächst soll der digitale Portalverbund Bürgerinnen und Bürgern erste Verwaltungsleistungen online zugänglich machen. Die aktuelle Ausgabe der DGUV Kompakt widmet sich der enormen Vielschichtigkeit des Projekts E-Government aus der Perspektive der gesetzlichen Unfallversicherung.

zur DGUV Kompakt (PDF, 677 kB)

Rückengerechtes Arbeiten in der Pflege

Das Bewegen von Pflegebedürftigen ist anstrengend und kann auf Dauer den Rücken belasten. Angehende Pflegekräfte sollten deshalb früh für eine rückengerechte Arbeitsweise sensibilisiert werden. Die Unterrichtsmaterialien des DGUV-Portals "Lernen und Gesundheit" zeigen Tipps und Tricks für das rückengerechte Arbeiten auf.

Weitere Informationen

Schülerzeitung aus München erhält den Sonderpreis der DGUV

(17.09.2018) "Agora", die Schülerzeitung des Maximiliansgymnasiums in München erhält in diesem Jahr den Sonderpreis "Sicherheit und Gesundheit an der Schule". Dieser Sonderpreis der DGUV ist Teil des jährlich stattfindenden Schülerzeitungswettbewerbs der Bundesländer.

zur Pressemitteilung

Gesundheitliche Belastungen von Schweißern

Schweißen ist ein sehr verbreitetes und nicht zu ersetzendes Verfahren in der industriellen Verarbeitung von Metallen. Mit der am IPA entwickelten Job-Expositions-Matrix, kurz "WEM", kann die berufliche Belastung retrospektiv besser abgeschätzt werden.

Weitere Informationen

Napo in "Staub am Arbeitsplatz"

(12.09.2018) - Napo in "Staub am Arbeitsplatz" zeigt einige der vielen Situationen im Arbeitsalltag, bei denen "Staub aufgewirbelt" wird. Der Film veranschaulicht mit Humor, wie wichtig die Kontrolle der Staubbelastung ist, um Gesundheitsschäden zu vermeiden.

zum Film

Betriebliches Eingliederungsmanagement

(10.09.2018) - Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist für jeden Arbeitgeber verpflichtend. Was aber, wenn man für die Organisation Unterstützung sucht? Hier kann die gesetzliche Unfallversicherung helfen.

zum Video

Erste Hilfe im Betrieb

(06.09.2018) Gute Vorbereitung kann im Ernstfall Menschenleben retten. Deshalb sollten alle im Betrieb wissen, wie bei einem Notfall vorzugehen ist. Darauf weisen die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen im Rahmen ihrer Präventionskampagne kommmitmensch hin.

zur Pressemitteilung

Wandel der Arbeitswelt: Chance für eine sichere Bauwirtschaft?

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) hat eine neue Publikation veröffentlicht, die sich mit Arbeitsschutz in Zeiten von Digitalisierung, technologischem Fortschritt und zunehmender Automatisierung im Bauwesen beschäftigt.

Zur Pressemitteilung

Reden ist Gold

(05.09.2018) Im Rahmen ihrer Präventionskampagne kommmitmensch geben Berufsgenossenschaften und Unfallkassen Tipps, wie Betriebe durch gute Kommunikation Sicherheit und Gesundheit voranbringen können.

zur Pressemitteilung

Unfallkrankenhaus unterstützt Behindertensport

Paralympischer Sport wäre ohne medizinische und technische Versorgung undenkbar. Bei der Para Leichtathletik-EM hat das Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) die medizinische Betreuung übernommen. Im Video berichten Dr. Hajo Schmidt-Traub vom ukb und Timo Hartmann von ottobock über ihren Einsatz.

Zum Video auf Facebook

Neue Entscheidungen zu Wegeunfällen

Bin ich eigentlich gesetzlich unfallversichert, wenn ich auf dem Weg zur Arbeit noch schnell beim Bäcker vorbeigehe? In einem Artikel der Unfallkasse Hessen (UKH) werden neuere Entscheidungen zum Wegeunfallrecht vorgestellt.

Weitere Informationen

Tool für Schulwegplanung

Die Unfallkasse Hessen (UKH) bietet ein Tool an, mit dem Eltern und ihre Kinder den Schulweg spielerisch planen können.

Zur Pressemitteilung

Inklusionspreis für die Wirtschaft

Unternehmen, die sich für eine vorbildliche Inklusion im Arbeitsleben engagieren, können sich für den Inklusionspreis bis zum 31. Oktober 2018 bewerben. Die Preise werden von der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und weiteren Partnern vergeben. Die DGUV ist ein Partner der Aktion.

Weitere Informationen

Unterwegs mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

Wer mit Bus und Bahn anstatt mit dem Auto zur Arbeit fährt, schont meistens die Nerven und immer die Umwelt. Außerdem sind die Öffentlichen Verkehrsmittel auch ziemlich sicher. Ein Artikel in der DGUV-Zeitschrift "arbeit und gesundheit" gibt ein paar Tipps, wie man entspannt und gut ankommt.

Zum Artikel

Fehler sind Helfer

(28.08.2018) Am 1. September 2018 startet "Jugend will sich-er-leben" (JWSL) ins neue Programmjahr. Im Berufsschuljahr 2018/19 widmet sich das Präventionsprogramm der gesetzlichen Unfallversicherung dem Thema "Fehler und Fehlerkultur".

zur Pressemitteilung

Song zum Köln Marathon

Das offizielle Musikvideo zum Song "Believe in me“ feiert Premiere. Das mehrsprachige Lied (englisch, deutsch, kölsch) wurde eigens für die inklusive Staffel „R(h)ein Inklusiv“ komponiert. "Zeig dir selbst und allen, was in dir steckt" ist die Botschaft, die kaum passender sein könnte. Jetzt kann der Köln Marathon kommen.

zum Musikvideo auf Youtube

Verantwortung für den Arbeitsschutz

Wissen Sie, wer für den Arbeitsschutz in einem Unternehmen verantwortlich ist? Die Fachkraft für Arbeitssicherheit oder der Sicherheitsbeauftragte? Die Beschäftigten selbst oder doch der Unternehmer? Oftmals herrscht Ratlosigkeit bei diesen Fragen. Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) gibt darauf die wichtigsten Antworten.

Zur Pressemitteilung der BGHM

Sicher unterwegs bei Hitze

Sommer, Sonne, Ferien - darüber freut sich jeder. Das gute Wetter birgt aber Risiken, zum Beispiel bei der Reise in den Urlaub mit dem Auto. Bei hochsommerlichen Temperaturen nimmt die Leistungsfähigkeit der meisten Menschen ab, die Konzentration lässt nach, Reaktionszeiten verlängern sich. Damit steigt das Unfallrisiko. Die BGHM gibt Tipps fürs Fahren in der Hitze.

Zur Pressemitteilung

Mit Kindern Schulweg zur Hauptverkehrszeit üben

Für viele Erstklässler ist im August offizieller Unterrichtsbeginn. Damit die Schulkinder sicher und selbstständig zur Schule kommen, sollten Eltern mit ihren Kindern den Schulweg üben – und das am besten zur Hauptverkehrszeit am Morgen. Dies empfiehlt die Unfallkasse Berlin (UKB).

Zur Pressemitteilung

Mehr Aufmerksamkeit für den Behindertensport

(22.08.2018) - Mehr mediale Aufmerksamkeit für den Behindertensport - das war eines der Anliegen beim Treffen zwischen DGUV, Internationalem Paralympischen Komitee und dem Deutschen Behindertensport-Verband bei der Para-Leichtathletik-EM in Berlin. Die Paralympics Zeitung trägt einen wichtigen Teil dazu bei.

zum Video auf Facebook

Mach mit - Haut fit

Wie man die Haut bei der Arbeit intakt und damit belastbar hält: Zu diesem Thema will die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) mit der Aktion "Deine Haut - dein persönlicher Schutzanzug" informieren.

Weitere Informationen

Unfallversicherung bei Rolli-WM

Die gesetzliche Unfallversicherung unterstützt die Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg mit zahlreichen Mitmachaktionen. Ziel: Inklusion für alle Interessierte erlebbar machen.

zum Facebook-Video

Pkw-Fahrende unterschätzen den Sekundenschlaf

Müdigkeit kündigt sich langsam an, der Sekundenschlaf tritt dann oft ganz plötzlich auf. Wenn er dann während einer Autofahrt zuschlägt, verpasst man schon in drei Sekunden bei 100 km/h bereits 80 Meter seiner Strecke. Dennoch unterschätzen viele Pkw-Fahrende oft, wie gefährlich es ist, am Steuer einzuschlafen. Dies teilt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) mit.

Zur Pressemitteilung

Nachwuchskräfte für die Gesetzliche Unfallversicherung

Bei der Rollstuhlbasketball-WM bieten die gesetzlichen Unfallversicherungsträger einen Recruiting Day an. Wer sich für die gesetzliche Unfallversicherung oder das BG-Klinikum als Arbeitsplatz interessiert, ist dort am 21. August an der richtigen Adresse.

Zur Pressemitteilung

Internationales Symposium der Verwaltungs-BG

Anlässlich der Rollstuhl-Basketball WM in Hamburg wird ein internationales Symposium veranstaltet. Auf diesem werden verschiedene Aspekte des Sportunterrichts in Bezug auf Gesundheit und Partizipation von Menschen mit einer Behinderung diskutiert. Die DGUV ist ein Mitveranstalter.

Mehr Infos in englischer Sprache

Mach mal Pause

Wie fördern Arbeitgeber die Vereinbarkeit von Beruf und Familie? Die Unternehmen Xing, Ecovis und Tandemploy machen es vor. Dies wird in einem Artikel des Certo-Magazins der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) erläutert.

Weitere Informationen

Wenn Abbiegen zur tödlichen Falle wird

Wer mit dem Rad fährt, tut seiner Gesundheit etwas Gutes, aber Radfahren kann auch gefährlich werden. An Kreuzungen zum Beispiel, wenn man selbst geradeaus fahren möchte und neben einem ein Fahrzeug auftaucht, das rechts abbiegen will. Radfahrer werden da schnell übersehen.

zum Interview

Para Leichtathletik-EM in Berlin

Am 20. August ist es soweit – die Tore öffnen sich für die Leichtathletik-EM im paralympischen Sport. Bei den Europameisterschaften werden die Athletinnen und Athleten bis zum 26. August in Berlin um Medaillien kämpfen. Die DGUV ist ein Partner der Veranstaltung.

Weitere Informationen

"Oben ohne" nie in die Sonne

Jeder weiß, dass Sonnencreme vor gefährlicher UV-Strahlung schützt. Doch nur wenige wissen, wie wichtig es ist, auch an die passende Kopfbedeckung zu denken. Besonders gefährdet sind Berufsgruppen, die im Sommer viel im Freien oder an exponierten Orten arbeiten, wie z. B. an Hochleitungsmasten. Dies teilt die BG ETEM mit.

Zur Pressemitteilung

Ein Basketballteam auf Rädern

Der Film "Vierzehneinhalb – Basketball auf Rädern" begleitet drei Rollstuhlbasketballer auf ihrem Weg, bei dem es um mehr geht als Sport. Kurz vor dem Start der Rollstuhlbasketball-WM wird der 45-minütige Film am 10. August in der ARD zu sehen sein. Die Aktion wird von der DGUV unterstützt.

Weitere Informationen

Spiel, Sport und Informationen bei Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft

(08.08.2018) Die gesetzliche Unfallversicherung zeigt Präsenz bei der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft vom 16. bis 26. August in Hamburg. Im Inselpark Wilhelmsburg bietet sie Mitmachangebote aus Sport und Spiel und einen Informations-Pavillon.

zur Pressemitteilung

Mit dem Fahrrad zur Schule

Die Teilnahme am Straßenverkehr ist und bleibt ein Risiko – besonders für Kinder. Verständlich, dass viele Eltern ihr Kind deshalb mit dem Auto zur Schule bringen. Doch durch das "Eltern-Taxi" entsteht vielerorts ein erhebliches Verkehrschaos. Daher stellt sich die Frage: Ab wann können Kinder allein mit dem Fahrrad zur Schule fahren?

Zur Pressemitteilung

Arbeit bei Feuer und Sommerhitze

(03.08.2018) Arbeiten in großer Hitze ist für Feuerwehrleute Teil ihres Alltags. Trotzdem birgt die aktuelle Sommerhitze auch für sie zusätzliche Gefahren. Wie kann man Gesundheitsrisiken begegnen und den Hitzestress reduzieren?

zur Pressemitteilung

Schwere Lasten sicher transportieren

Die Firma Multivac hat die Auszeichnung "Schlauen Fuchs" der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) erhalten. Bei dem Verpackungsmaschinenhersteller hat ein Auszubildender eine Hebehilfe zur ergonomischen Handhabung schwerer Lager- und Transportkisten entwickelt - dafür wurde das Unternehmen mit dem Preis für besonderes Engagement im Arbeitsschutz gewürdigt.

Zur Pressemitteilung

"Praxishandbuch See" jetzt als App erhältlich

Eine neue App der BG Verkehr basiert auf dem Praxishandbuch "Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Seeschifffahrt und Fischerei". So stehen die Informationen aus dem Nachschlagewerk für Führungskräfte und Besatzungsmitglieder unabhängig von Zeit, Ort und Internetverbindung zur Verfügung.

Zur Pressemitteilung

Hirndoping am Arbeitsplatz

Der iga.Wegweiser zum Thema "Hirndoping am Arbeitsplatz" informiert Präventionsfachleute praxisnah über Hintergründe sowie Ansatzpunkte zur Prävention von Hirndoping. Unter Hirndoping werden Versuche zusammengefasst, die geistige und kognitive Leistungsfähigkeit mithilfe verschreibungspflichtiger oder illegaler psychoaktiver Substanzen zu steigern.

Zur Pressemitteilung

Gut zu wissen

Arbeitsschutz ist Chefsache. Manche Führungskräfte wissen das überhaupt nicht, wieder andere rätseln, wofür genau und in welchem Umfang sie zuständig sind. Die aktuelle Ausgabe der DGUV-Zeitschrift "topeins" klärt auf, was wo und wie geregelt ist.

Zum Artikel

DGUV mit neuer Nummer

(31.07.2018) Die DGUV erhält ab dem 01.08. 2018 eine neue Telefonnummer über die alle Standorte zu erreichen sind. Die zentrale Rufnummer ist die 030 13001-0.

zur Pressemitteilung

Mit Projekt Unfällen vorbeugen

Junge Menschen zwischen 18 und 24 haben in Deutschland das höchste Unfallrisiko im Straßenverkehr. Gründe dafür können Alkohol- und Drogenkonsum sein. Die BG Kliniken Berlin, Duisburg, Frankfurt, Ludwigshafen und Tübingen engagieren sich deshalb auch in diesem Jahr im Präventionsprogramm P.A.R.T.Y. der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie.

Zur Pressemitteilung

Mehr Bewegung im Job

An vielen Arbeitsplätzen sind körperliche Aktivitäten auf ein Minimum reduziert, etwa durch Dauersitzen. In Kooperation mit einem Verkehrsbetrieb erprobte die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) bewegungsförderliche Maßnahmen, die sich leicht in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Mehr Informationen zu dem Projekt gibt es in der neuen iga.Aktuell-Ausgabe.

Weitere Informationen

Drei neue Partner für kommmitmensch

Im Juli wurden drei neue Kooperationsvereinbarungen zur Präventionskampagne kommmitmensch unterzeichnet: neben arbeitsschutzfilm.de und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat, arbeitet nun auch die Aktion DAS SICHERE HAUS eng mit der DGUV zusammen, um die Inhalte der Kampagne umzusetzen.

Weitere Informationen

Unterrichtsmaterialien zu inklusiver Leichtathletik

Die Unfallkasse Berlin hat - passend zum baldigen Start der Leichtathletik-EM im paralympischen Sport - neue Materialien für den Sportunterricht an der Grundschule erarbeitet. Die Unterrichtseinheit gibt Impulse für einen inklusiven Unterricht mit differenzierten und individualisierten Angeboten.

Zum Download

Initiative zur Stärkung der Pflege

Mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung will die Bundesregierung mehr Menschen für die Pflege begeistern. Ziel ist, den Arbeitsalltag und die Arbeitsbedingungen von Pflegekräften spürbar zu verbessern, die Pflegekräfte zu entlasten und die Ausbildung in der Pflege zu stärken.

Zur Pressemitteilung

Warnsignale von Burn-out

Überlastet, erschöpft, ausgebrannt: Oftmals berichten Menschen davon, dass sie sich so fühlen – häufig im beruflichen Kontext. Die BGW gibt Tipps, welche Warnsignale für Burn-out ernst genommen werden sollten und wie Führungskräfte mit psychisch beanspruchten Beschäftigten professionell umgehen.

Weitere Informationen

BG ETEM legt Bilanz vor

1,4 Prozent weniger Arbeitsunfälle und ein Prozent mehr Unfälle auf dem Arbeitsweg. Das ist die Bilanz der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) für das Jahr 2017. Damit setzt sich ein langjähriger Trend fort, und es stellt sich immer drängender die Frage, ob Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ausgereizt sind.

Weitere Informationen

Träger stellen inklusive Projekte vor

Auch die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung werden bei der Rollstuhlbasketball-WM mit vor Ort sein. Im Pavillon der gesetzlichen Unfallversicherung stellt z. B. die BGW ihre Carrera-Bahn vor, die mit den Augen gesteuert wird.

Weitere Informationen

Weniger Arbeitsunfälle – mehr Wegeunfälle

Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) zieht Bilanz für das Jahr 2017 und veröffentlicht Zahlen in ihrem neuen Jahresbericht. Aus diesen Zahlen wird ersichtlich, dass die Zahl der Arbeitsunfälle gesunken, die Zahl der meldepflichtigen Wegeunfälle allerdings um vier Prozent gestiegen ist.

Zur Pressemitteilung

Neues GDA-Portal ist online

Aktuell, informativ, nutzerorientiert: Das Online-Angebot der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) präsentiert sich neu. Interessierte Nutzer finden hier, was zum Thema Arbeitsschutz in Unternehmen und Betrieben wichtig ist.

Weitere Informationen

Unfallrisiko bei der Arbeit weiter gesunken

(16.07.2018) Das Unfallrisiko bei der Arbeit ist im vergangenen Jahr in der gewerblichen Wirtschaft und im öffentlichen Dienst erneut zurückgegangen. Das geht aus den Geschäfts- und Rechnungsergebnissen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor.

zur Pressemitteilung

Warnung vor Handynutzung am Steuer

Einen Anruf beantworten, eine E-Mail lesen oder eine SMS tippen – jede Sekunde der Ablenkung ist lebensgefährlich. Die neuen Autobahnplakate von Bundesverkehrsminister Scheuer und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) warnen mit dem Slogan "Tipp, tipp, tot" vor der Gefahr der Handynutzung am Steuer.

Zur Pressemitteilung

Chinesischer Arbeitsminister zu Gast bei der DGUV

(13.07.2018) - Hoher Besuch bei der DGUV in Berlin am 10. Juli 2018: Der Minister für Humanressourcen und soziale Sicherheit (MoHRSS) der Volksrepublik China, ZHANG Jinan, traf sich mit Hauptgeschäftsführer Herrn Dr. Joachim Breuer zum Thema soziale Sicherung.

weitere Informationen

Report zur sicheren Nutzung von Leitern

Über die sichere Nutzung von Leitern in der Praxis, Sonnenschutz und Gewalt am Arbeitsplatz informiert der neue SiBe-Report 02-2018 "Informationen für Sicherheitsbeauftragte".

Weitere Informationen

Sicheres Öffnen der Autotür

Der "Holländische Griff" (die Fahrertür wird mit der rechten Hand geöffnet) hat sich als wirkungsvolle Maßnahme gegen Unfälle erwiesen, die durch unachtsam geöffnete Autotüren verursacht werden. Die Unfallkasse Berlin unterstützt die Aktion "Rücksicht mit Rückblick" der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zur Vermeidung solcher Unfälle.

Weitere Informationen

Neues GDA-Portal ist online

Aktuell, informativ, nutzerorientiert: Das Online-Angebot der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) präsentiert sich neu. Interessierte Nutzer finden hier, was zum Thema Arbeitsschutz in Unternehmen und Betrieben wichtig ist.

Zur Pressemitteilung

Was man über Sonnenstrahlung wissen sollte

Ist braun werden eigentlich gesund? Und wie lange schützt Sonnencreme? Es gibt so einiges an verbreitetem Irrglauben zur Auswirkung von UV-Strahlung auf die Haut. Ein Plakat in der DGUV-Zeitschrift "arbeit und gesundheit" klärt auf.

Weitere Informationen

Uraufführung für R(h)ein Inklusiv Song "Believe in me"

(03.07.2018) Beim Startschuss für das inklusive Marathon-Staffel-Projekt "R(h)ein Inklusiv" haben heute Kölner Musikgrößen wie Henning Krautmacher von den Höhnern und Andrea Schönenborn von den Funky Marys zum ersten Mal den neuen Song "Believe in me" aufgeführt.

zur Pressemitteilung

Gesund arbeiten im Büro

(03.07.2018) Umfassende Informationen über Sicherheit und Gesundheit im Büro erhalten Verantwortliche in der neuen DGUV Regel 115-401 "Branche Bürobetriebe". Die neue Branchenregel gibt Antworten auf Fragen bei der Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes. Im Fokus steht die Prävention potenzieller Belastungen am Arbeitsplatz.

zur Pressemitteilung

Warnsignale für Burn-out

Überlastet, erschöpft, ausgebrannt: Oftmals berichten Menschen davon, dass sie sich so fühlen – häufig im beruflichen Kontext. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gibt Tipps, welche Warnsignale für Burn-out ernst genommen werden sollten und wie Führungskräfte mit psychisch beanspruchten Beschäftigten professionell umgehen.

Zur Pressemitteilung

Stressbewältigung für Schülerinnen und Schüler

Seit Jahren fühlen sich immer mehr Menschen gestresst. Wer lernt, seine persönlichen Ressourcen realistisch einzuschätzen und sein Stressmanagement zu verbessern, kann rechtzeitig gegensteuern. Mit den neuen Unterrichtsmaterialien des DGUV-Portals "Lernen und Gesundheit" erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenz im Umgang mit Stress.

Weitere Informationen

Unfallversicherungsschutz für Pflegende

Knapp 75 Prozent aller Pflegebedürftigen werden zu Hause von Angehörigen versorgt. Unterstützung bieten die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung. Grundsätzlich gilt: Unfallversichert ist, wer eine pflegebedürftige Person - mit mindestens Pflegegrad 2 - nicht erwerbsmäßig, regelmäßig mindestens zehn Stunden pro Woche, an wenigstens zwei Wochentagen in häuslicher Umgebung pflegt.

Weitere Informationen

Lüftungsmaßnahmen im Unterricht

Frische Luft bringt das Gehirn in Schwung. Gerade an Schulen ist es deshalb wichtig, oft und gut zu lüften. Wie gut die Luft im Raum wirklich ist, kann man mit diesem CO2-Rechner der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW) testen.

Weitere Informationen

Lernen mit Spaß

Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) hat ihr Lernportal um einen offenen Bereich erweitert. Dieser startet mit dem Thema "Motivierend unterweisen". Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und alle, die sich für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit interessieren, können das neue Angebot ohne vorherige Anmeldung nutzen.

Weitere Informationen

Umfrage zu Sicherheit und Gesundheit

Wie arbeiten die verschiedenen Berufsgruppen, die für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit verantwortlich sind, eigentlich zusammen? Was sind ihre Stärken und Ziele? Eine Umfrage der Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) will das nun herausfinden.

Zur Umfrage

Zu Fuß zur Schule

Der Schwerpunkt der neuen Ausgabe der DGUV-Zeitschrift "pluspunkt" liegt auf dem Thema Schulweg. Thematisiert werden Elterntaxis, Radtraining mit Köpfchen, Kampagnen zur Verkehrssicherheit sowie Ablenkung im Straßenverkehr.

Weitere Informationen

Der richtige Schutz für die Arbeit im Freien

(21.06.2018) - Wer häufig im Freien arbeitet, der sollte sich im Sommer unbedingt gegen die Sonne schützen. Aber wie schützt man sich effektiv bei der Arbeit? Ein neues Video der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung klärt auf und gibt Tipps.

zur Pressemitteilung

Arbeiten im Freien

(21.06.2018) - Zu viel UV-Strahlung kann nicht nur die Haut verbrennen, sie kann auch zu hellem Hautkrebs führen. Aber wie schützt man sich effektiv bei der Arbeit? Ein neues Video klärt auf und gibt Tipps.

zum Video

Emotionen im Straßenverkehr

Frust, Stress, Aggression - Emotionen wirken sich auf unser Verhalten im Straßenverkehr aus. Und: Sie sind ein Risiko für Unfälle. Die neue Schwerpunktaktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), gemeinsam mit den Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, macht darauf aufmerksam und zeigt, wie man mit Emotionen im Straßenverkehr umgehen kann.

Weitere Informationen

Mit gutem Beispiel voran

(19.06.2018) - Nur wer selbst ein Vorbild ist, baut Gesundheitsrisiken ab und sorgt so für mehr Sicherheit und Gesundheit im Betrieb. Darauf weisen die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen im Rahmen ihrer Präventionskampagne kommmitmensch hin.

zur Pressemitteilung

Im Dienst für die Gesellschaft

1,3 Millionen freiwillige Feuerwehrkräfte in Deutschland rücken bei Bränden, Unfällen, Überschwemmungen und anderen Notsituationen aus. Die Titelgeschichte der aktuellen Ausgabe der DGUV Kompakt erläutert den umfangreichen Versicherungsschutz für freiwillige Feuerwehrleute im Einsatz.

weitere Informationen (PDF, 588 kB)

Versicherungsschutz nach Verkehrsunfällen

Der Unfallkasse Hessen werden häufig Unfälle von Personen gemeldet, die zur Vermeidung von Unfällen anderen Verkehrsteilnehmern ausgewichen und dabei selbst zu Schaden gekommen sind. Sie prüft dann, ob diese Menschen als sogenannte Hilfeleistende gesetzlich unfallversichert sind, oder ob das Manöver eine reine Selbstschutzfunktion hatte.

Weitere Informationen

Sicherheitstipp: UV-Strahler in Abluftanlagen

Ultraviolettes Licht kann Fettablagerungen in Abluftanlagen weitgehend verhindern und verringert Geruchsbelastungen, Brandlasten und Reinigungskosten. Kohlefilter alleine sollten also längst kein Thema mehr sein. Bei nicht sachgerechter Nutzung sind die UV-Reinigungssysteme aber nicht ungefährlich. Davor warnt die BGN.

Zur Pressemitteilung

Studie "Soziale Sicherung als Alternative zur Migration?"

Mit der Frage, welche Rolle sozialer Sicherung als Lösungsinstrument zukommen kann, um den Ursachen von Flucht und Migration nachhaltig entgegenzuwirken, beschäftigt sich die von der DGUV initiierte Studie.

zum Programm (PDF, 227 kB)

Wenn das Büro zur Sauna wird

(13.06.2018) - Temperaturen von 30 Grad und mehr, strahlender Sonnenschein, blauer Himmel - schade, wenn man im Büro sitzen und leise vor sich hin schwitzen muss. Andreas Stephan von der Verwaltungs-BG erklärt in diesem Podcast, wie man die Lage in den Arbeitsräumen verbessern kann.

zum Interview

Plüschtier und Plastikauto ade

Sieben Wochen lang in der Kita ohne Spielzeug? Eigentlich unvorstellbar. Ein Kindergarten aus Nordhessen zeigt, dass es geht. Mehr dazu in einem Artikel der DGUV-Zeitschrift "Kinder Kinder".

Zum Artikel

"Smombies" gefährden sich und andere

In der digitalen und vernetzten Welt steht man vor der Herausforderung, jederzeit erreichbar sein zu müssen. Für viele Menschen ist das Smartphone ein unentbehrliches Arbeitsgerät. Für den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) und die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) wird Ablenkung durch Smartphones so zu einem hohen Unfallrisiko.

Weitere Informationen

Tickets werden verlost

Die Unfallkasse Berlin und der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin verlosen Tickets für die Para Leichtathletik-EM 2018. Am Gewinnspiel können alle Berliner Schulen teilnehmen. Schulklassen können bis zum 24. Juni einen Namensvorschlag für das Maskottchen der EM einreichen.

zur Pressemitteilung

Neue Leitung der DGUV gewählt

Der Vorstand der DGUV hat Dr. Stefan Hussy zum neuen Hauptgeschäftsführer des Verbandes gewählt. In das Amt der stellvertretenden Hauptgeschäftsführerin wurde Dr. Edlyn Höller gewählt. Sie wird zum 1. November dieses Jahres die Nachfolge von Dr. Walter Eichendorf antreten. Herr Dr. Hussy folgt zum 1. Juli 2019 Dr. Joachim Breuer nach.

Weitere Informationen

Inklusionspreis der Unfallkasse Sachsen-Anhalt

An dem Inklusionspreis "Gemeinsam Sicher" können sich Kindertagesstätten und allgemeinbildende Schulen in Sachsen-Anhalt beteiligen. Die Unfallkasse sucht kreative Ideen für Projekte, die Bildungs- und Betreuungseinrichtungen barrierefrei gestalten und ein sicheres belastungsgerechtes Spielen ermöglichen. Bewerbungen sind jetzt möglich.

Zur Pressemitteilung

Ermittlung von neuen Formen der Arbeitsverdichtung

Vernetzte und virtuell gesteuerte Produktionsprozesse stellen hohe Anforderungen an die Beschäftigten. Mit einer Bekanntmachung zu neuen Formen der Arbeitsverdichtung wirbt die DGUV um ein Forschungsprojekt, das helfen soll, Belastungen zu ermitteln und Präventionsmaßnahmen zu identifizieren

zur Bekanntmachung (PDF, 61 kB)

Singen macht glücklich

Die neue Ausgabe der Zeitschrift "sicher zuhause und unterwegs" der Unfallkasse NRW beschäftigt sich mit dem Thema "Singen". In einem Artikel wird beschrieben, wie sich Singen für pflegende Angehörige förderlich auf die Gesundheit auswirken kann.

Weitere Informationen

Rehapreis der BG ETEM

Mit dem Rehabilitationspreis für vorbildliche Wiedereingliederung zeichnet die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) das Unternehmen Antriebstechnik Saftig aus dem rheinland-pfälzischen Plaidt aus.

Zur Pressmitteilung

Bewegung am Schreibtisch tut Körper und Seele gut

(30.05.2018) Das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) und die Deutsche Sporthochschule Köln haben in einer gemeinsamen Praxisstudie mit der Deutschen Telekom AG nachgewiesen, dass speziell bewegungsfördernde Arbeitsstationen im Büro körperlich und psychisch förderlich sein können.

zur Pressemitteilung

Projekt R(h)ein Inklusiv geht in die dritte Runde

(29.05.2018) Mit einem Song machen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen mit Profimusikern für das Projekt "R(h)ein Inklusiv" stark, bei dem Menschen mit und ohne Behinderung beim RheinEnergieMarathon Köln an den Start gehen.

zur Pressemitteilung

Unverheiratete Partnerinnen und Partner besser abgesichert

Die Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen (FUK) wird ab 1. Juni 2018 auch nicht verheiratete Partnerinnen und Partner von getöteten Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren in Niedersachsen entschädigen. Künftig erhalten diese eine einmalige Entschädigungsleistung, wenn sie zusammen mit einem gemeinsamen Kind in einer häuslichen Gemeinschaft gelebt haben.

Zur Pressmitteilung

BG ETEM senkt Beiträge

Der durchschnittliche Finanzbeitrag zur Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) sinkt auf 76 Cent je 100 Euro Lohn. Das sind knapp vier Prozent weniger als im Vorjahr. Die Beitragssenkung hat der Vorstand der BG ETEM in seiner Sitzung im Mai beschlossen.

Weitere Informationen

Neuer Kooperationspartner für die Kampagne kommmitmensch

Im Mai hat die DGUV eine weitere Kooperationsvereinbarung zur neuen Präventionskampagne kommmitmensch unterzeichnet. Der neue Partner der Kampagne ist die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG).

Weitere Informationen

Vorsicht mit CO2-Löschern in kleinen Räumen

Ein Löscheinsatz mit einem CO2 -Feuerlöscher kann in kleinen Räumen lebensgefährlich sein. Denn beim Löschen in einem engen Raum kann sehr schnell eine hohe Kohlendioxid-Konzentration in der Raumluft erreicht werden. Davor warnt die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN).

Zur Pressemitteilung

Mehr Sicherheit und Gesundheit in Unternehmen

Unter dem Titel kommmitmensch wirbt die Kampagne der gesetzlichen Unfallversicherung dafür, Sicherheit und Gesundheit zu zentralen Werten in Unternehmen zu machen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hat in diesem Zusammenhang ein spezielles Präventionsangebot entwickelt.

Zur Pressemitteilung

Vollgestellte Treppenhäuser sind im Brandfall riskant

Aufgänge in Wohnhäusern sind oft die reinste Abstellkammer. Im Falle eines Brandes kann das Treppenhaus dann zu einem Risiko werden. In einer Zeitschrift der Aktion "DAS SICHERE HAUS" wird an Bewohnerinnen und Bewohner von Mehrfamilienhäusern appelliert, Treppen, Gemeinschaftsflure und Gänge freizuhalten.

Zur Zeitschrift

Kooperation für Inklusion

Die Unfallkasse Thüringen (UKT) und RSB Thuringia Bulls veranstalten in zehn Thüringer Schulen einen Informations- und Inklusionstag. Ziel ist es, über den Behindertensport einen Zugang zu den präventiven Themen zu ermöglichen. Denn nach wie vor ereignen sich in den Schulen die meisten Unfälle im Sportunterricht.

Zur Pressemitteilung

Auf gesundes Arbeiten setzen

Der Koalitionsvertrag von Union und SPD sieht Änderungen für die Altenpflege vor. Unter anderem soll ein Sofortprogramm den Personalmangel in Pflegeeinrichtungen lindern. Die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen begrüßen diese Pläne, das erläutert ein Artikel in der aktuellen Ausgabe der DGUV Kompakt.

Weitere Informationen

Sehhilfen am Arbeitsplatz

Gut sehen zu können, gehört in vielen Arbeitsbereichen und Berufen einfach dazu. Für bestimmte Tätigkeiten benötigt man die passende Sehhilfe. Ein Artikel im Magazin "Certo" der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) klärt über die verschiedenen Typen von Sehhilfen auf.

Weitere Informationen

"etem" – jetzt auch als Online-Magazin

Das Magazin "etem" der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse erscheint ab sofort auch als Online-Magazin, optimiert für Tablets und Smartphones. Per Mausklick oder Fingerdruck gelangen Sie zu Artikeln, ergänzenden Informationen oder zusätzlichen Bilderstrecken zum Thema.

Zum Online-Magazin

Nützliche Hilfen für Kleinunternehmen

Die App "VBG Praxis-Check" richtet sich an kleine Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten. Mit Hilfe der einzelnen Praxis-Checks können Sie schnell herausfinden, wie Sie die Arbeit in Ihrem Unternehmen effektiv und sicher gestalten können.

Weitere Informationen

Organisation des betrieblichen Brandschutzes

Ein gut organisierter Brandschutz ist für große und kleine Unternehmen wichtig. Doch worauf kommt es dabei eigentlich an? Und welche Rollen kommen Brandschutz- und Evakuierungshelfern zu? Das und vieles mehr erfahren Sie in der neuen Ausgabe der "BGHW aktuell".

Weitere Informationen

Ein Basketballteam auf Rädern

Das Filmprojekt "VIERZEHNEINHALB" begleitet die Rollstuhlbasketballer der BG Baskets Hamburg durch die Saison 2017/18. Eine Zeit, in der es um mehr geht als Sport. Die Aktion wird von der DGUV unterstützt.

Weitere Informationen

Erst prüfen, dann einschalten

In der Praxis zeigt sich immer wieder, dass gekaufte Maschinen sicherheitstechnische Mängel aufweisen. Wer diese nicht schon bei der Übergabe feststellt, bleibt meist auf den Kosten für eine Umrüstung sitzen. Daher hat die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) eine App zur Überprüfung von Maschinen entwickelt.

Zur Pressemitteilung

Wegweiser zur Beteiligung

Die gesetzliche Unfallversicherung hat sich in ihrem Aktionsplan 2.0 verpflichtet, Menschen mit Behinderung an der Erarbeitung von Richtlinien zu beteiligen. Mit der Broschüre erklärt sie, in Leichter Sprache, was zu beachten ist, wenn Menschen mit Behinderung an Entscheidungsprozessen beteiligt werden sollen.

Zur Broschüre

BG Klinikum Hamburg gewinnt Gesundheitspreis

Das BG Klinikum Hamburg hat zum dritten Mal den Hamburger Gesundheitspreis in der Kategorie Großunternehmen gewonnen. Die Auszeichnung wird jährlich an Unternehmen verliehen, die sich über gesetzliche Verpflichtungen hinaus für den Schutz und die Förderung der Gesundheit ihrer Beschäftigten einsetzen.

Weitere Informationen

Neue Kriterien für Persönliche Schutzausrüstungen

Seit kurzem ist die neue europäische Verordnung (EU) 2016/425 über persönliche Schutzausrüstungen (PSA) anzuwenden. Im Rahmen der Umstellung müssen Hersteller für PSA-Produkte eine Reihe geänderter Kriterien berücksichtigen.

Weitere Informationen

Manche mögen's flexibel

Arbeiten, wann man will – für die einen ist dieses Szenario der Arbeitswelt ein Traum, für die anderen ein Albtraum. Klar ist, dass die Arbeitszeit immer freier gestaltet werden kann. Chancen und Risiken für Führungskräfte sowie Beschäftigte erläutert ein Artikel in der DGUV Zeitschrift topeins.

Weitere Informationen

Haftungsablösung: Absicherung für den Arbeitgeber

Die Haftungsablösung (der Unternehmer zahlt den Beitrag, sein Unfallversicherungsträger haftet für ihn) ist ein Grundgedanke der gesetzlichen Unfallversicherung. Diese Grundlage gibt den Arbeitgebern finanzielle Sicherheit. Dies wird in einem Beitrag auf dem Onlineportal "inform" der Unfallkasse Hessen erläutert.

Weitere Informationen

Neue Kooperationsvereinbarungen "kommmitmensch"

Im April hat die DGUV zwei Kooperationsvereinbarungen zur neuen Präventionskampagne "kommmitmensch" unterzeichnet. Die neuen Partner der Kampagne sind die Offensive Mittelstand und der Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit e.V. (VDSI).

Zur Kampagne

German Paralympic Media Award zum 18. Mal verliehen

(25.04.2018) Heute wurde zum 18. Mal der German Paralympic Media Award vergeben. Mit ihm zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus.

zur Pressemitteilung

Tipps für Vorgesetzte

Auf Basis von Studienergebnissen rät die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) Führungskräften dazu, bei der Personalführung auf Transparenz zu achten und den offenen, gleichwertigen Austausch mit den Beschäftigten zu suchen.

Zur Pressemitteilung

BG RCI bietet Info-Flyer an

Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) bietet auf ihrer Homepage Info-Flyer an. Darunter zählen auch Broschüren zu den Themen Betriebssport, betriebliche Gemeinschaftsveranstaltungen, Dienstreisen und Praktika.

Weitere Informationen

BGW verleiht Nachwuchspreis

Der deutsche Pflegepreis 2018 in der Kategorie BGW-Nachwuchspreis ist einem Azubi-Team der Krankenpflegeschule des Klinikums Bayreuth verliehen worden. Das Team erhielt die Auszeichnung für eine innovative Pflegejacke. Mit ihrem Prototypen überzeugten sie die Jury der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW).

Zur Pressemitteilung

Umgang mit Betriebsneulingen

Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) hat einen Leitfaden für Führungskräfte zum Umgang mit Betriebsneulingen herausgegeben. Darin sind zahlreiche Checklisten zur Vorbereitung des Eintritts, zum ersten Arbeitstag und zur Durchführung der Erstunterweisung enthalten.

Zur Pressemitteilung

Auf App-Wegen

(19.04.2018) Immer mehr Menschen nutzen im Alltag mobile Apps, nicht zuletzt für berufliche Zwecke. Doch die digitalen Helfer eignen sich nicht für jede Aufgabe, auch wenn sie zunächst den Anschein erwecken. Das gilt vor allem für sogenannte Lärm-Apps.

zur Pressemitteilung

Umfangreicher Unfallversicherungsschutz für freiwillige Feuerwehrleute

(18.04.2018) 2016 verzeichneten die Unfallkassen und Feuerwehrunfallkassen der Bundesländer 5458 meldepflichtige Arbeitsunfälle von freiwilligen Feuerwehrleuten, das sind 346 weniger als im Vorjahr. Die Unfallzahlen gehen mit einzelnen Schwankungen seit Jahren zurück.

zur Pressemitteilung

Wettbewerb für sichere Mobilität

Mobil sein im ländlichen Raum – viele Jugendliche entscheiden sich mit 16 Jahren für ein Mofa. Doch fahren allein reicht nicht, um sicher anzukommen. Der Schülerwettbewerb "Wir sprechen Klartext" will auf Gefahren und Unfallrisiken aufmerksam machen. Der Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover unterstützt den Wettbewerb.

Weitere Informationen

Arbeitsschutz: So werden Unterweisungen wirksam

Unterweisungen klären die Beschäftigten über die betrieblichen Gefahren und die Verhaltensweisen zu deren Abwendung auf. Worauf es bei einer gelungenen Unterweisung ankommt, erläutert ein Artikel auf dem Onlineportal für Sicherheit und Gesundheit "inform" der Unfallkasse Hessen (UKH).

Weitere Informationen

Kampagne klärt über Müdigkeit am Steuer auf

Die Kampagne des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) informiert darüber, wie gefährlich es ist, müde hinter dem Steuer zu sitzen.

Weitere Informationen

Versichert bei Sport und Betriebsausflug

(12.04.2018) - Gemeinsame Aktivitäten, Ausflüge oder auch Betriebssport fördern das Betriebsklima. Und wenn dabei ein Unfall passiert? Der Podcast informiert darüber, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, damit diese Aktivitäten unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung stehen.

zum Interview

Forschung zu Prävention und Berufskrankheiten

Der Beitrag in der Zeitschrift "DGUV Forum" konzentriert sich auf die branchenübergreifende Forschung zu Prävention und Berufskrankheiten. Es handelt sich um Anwendungsforschung, die sich in den vergangenen 20 Jahren im IFA schwerpunktmäßig im Bereich der Ergonomie bewegte.

Weitere Informationen

Psychische Gesundheit an Schulen verbessern

In Rheinland-Pfalz soll die psychische Gesundheit von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften durch das Programm "MindMatters" verbessert werden. Es setzt sich aus Informationen, Unterrichtsmaterialien und Fortbildungen für Lehrpersonen zusammen. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) ist an der Umsetzung des Programms beteiligt.

Zur Pressemitteilung

Die fünf populärsten Irrtümer im Straßenverkehr

Viele Verkehrsteilnehmer, die seit Jahrzehnten den Führerschein besitzen, sind sich unsicher. Im Laufe der Jahre hat sich unmerklich ein gefährliches Halbwissen eingeschlichen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) räumt in ihrer aktuellen Versichertenzeitschrift mit den fünf populärsten Irrtümern im Straßenverkehr auf.

Weitere Informationen

Weniger Unfälle mit schweren Folgen

(05.04.2018) Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist im Jahr 2017 um 0,4 Prozent auf 873.562 zurückgegangen. Einen Anstieg gab es hingegen bei den meldepflichtigen Wegeunfällen. Das ergeben die vorläufigen Arbeitsunfallzahlen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen.

zur Pressemitteilung

Kostenlose Infoline

Bei allgemeinen Fragen zur gesetzlichen Unfallversicherung wenden Sie sich bitte an die kostenlose

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? 
Dann können Sie sie