Weitere Corona-Meldungen

Arbeitsschutzstandard für logopädische Praxen

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) unterstützt logopädisache Praxen mit einem branchenspezifischen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard. Dieser stellt klar, worauf derzeit zu achten ist, um den erforderlichen Arbeitsschutz zu gewährleisten.

weitere Informationen

Umfrage unter Auszubildenden zum UV-Schutz

Was wissen junge Menschen über das Thema Schutz vor UV-Strahlung und wie sensibel gehen Sie mit diesem Thema um? Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) befragte dazu im März 113 Auszubildende aus unterschiedlichen Gewerken der Baubranche. Das Ergebnis zeigt: Fast alle Befragten kennen die Gefahren von zu viel Sonne - doch bei der Umsetzung hakt es.

weitere Informationen

Certo-Portal gewinnt beim BCM-Award

Gleich zwei Mal wurde das Certo-Portal der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) bei den diesjährigen BMC (Best of Content Marketing) Awards ausgezeichnet. Das Portal informiert umfassend und "digital first" über die Themen sicheres Arbeiten und sichere Arbeitsplätze.

weitere Informationen

Ergänzende Gefährdungsbeurteilung: App verbessert

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hat für ihre Mitgliedsbetriebe eine App für Smartphones und Tablet-Computer entwickelt. Sie ermöglicht es, ergänzende Gefährdungsbeurteilungen zu erstellen und unterstützt die Durchführung der Maßnahmenkontrolle. Die App liegt jetzt in einer aktualisierten und erweiterten Version vor.

weitere Informationen

Arbeitsschutzstandard für die Podologie

Um bei der podologischen Behandlung weder Beschäftigte noch Patienten oder Patientinnen mit dem Coronavirus anzustecken, bietet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) den Arbeitsschutzstandard für die Podologie, die Datenschutzinformation für die Kundschaft sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

weitere Informationen

Übertragungswege des Coronavirus

Kann das Coronavirus über Gegenstände wie Türklinken oder Werkzeuge übertragen werden? Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen zu diesem Thema.

weitere Informationen

Kernanforderungen an KI im Gesundheitswesen

Die Gesellschaft für Versicherungswissenschaft und -gestaltung e.V. (GVG) hat in einem Positionspapier Kernanforderungen an Künstliche Intelligenz im Gesundheitswesen formuliert. Dabei nimmt sie Bezug auf die übermittelten allgemeinen Anforderungen an Anwendungen Künstlicher Intelligenz.

weitere Informationen

Arbeitsschutzstandard für logopädische Praxen

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) unterstützt logopädisache Praxen mit einem branchenspezifischen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard. Dieser stellt klar, worauf derzeit zu achten ist, um den erforderlichen Arbeitsschutz zu gewährleisten.

weitere Informationen

Erschöpfungszuständen entgegenwirken

In der Corona-Krise hört man immer wieder von Beschäftigten, die aufgrund der hohen Arbeitsbelastung zunehmend erschöpft sind. Die Epidemiologin Dr. Sylvia Rabstein aus dem Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) gibt Tipps, wie man Erschöpfungszustände erkennt und wie man gegensteuern kann.

weitere Informationen

Unterweisungshilfe zu Mund-Nasen-Bedeckungen

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) informiert für die Unterweisung im Betrieb über das richtige Anlegen, Abnehmen und Reinigen der Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zum Fremdschutz vor dem Coronavirus.

weitere Informationen

Europäische Mobilitätswoche

Die "Europäische Mobilitätswoche" ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Seit 2002 bietet sie Kommunen aus ganz Europa die perfekte Möglichkeit, ihren Bürgerinnen und Bürgern die komplette Bandbreite nachhaltiger Mobilität vor Ort näher zu bringen. Das Thema 2020 lautet "Zero-emission mobility for all".

weitere Informationen

Internationale Studie zur Barrierefreiheit

In einer Studie zur Inklusion wurden die Empfehlungen für Deutschland zur Verbesserung der Barrierefreiheit in privaten Unternehmen anhand konkreter Beispiele zusammengefasst. Dabei sollten innovative Beispiele im Ausland identifiziert werden, um Barrieren in Unternehmen abzubauen und dadurch den Zugang von Menschen mit Behinderung in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu verbessern.

weitere Informationen

Übersicht der WZ-Codes

Die Unfallversicherungsträger konkretisieren zur Zeit den "SARS CoV-2 Arbeitsschutzstandard" des Bundesarbeitsministeriums, um eine Umsetzung in den einzelnen Branchen zu erleichtern. Die DGUV bietet einen Überblick über die Wirtschaftszweig-Codes (WZ-Codes) und welche branchenspezifischen Handlungshilfen und Konkretisierungen zu diesen bereits vorhanden sind.

weitere Informationen

Sicherheit auf zwei Rädern

Mit dem Leitspruch "Schützen Sie Ihren Kopf – Sie haben nur einen!" fordert die "ZNS – Hannelore Kohl Stiftung" eindringlich das Tragen eines Fahrradhelms, der bei Unfällen mit dem geliebten Fahrrad immer wieder Leben rettet.

weitere Informationen

Gehörschutz bei der Arbeit

Lärm am Arbeitsplatz ist noch immer eine unterschätzte Gefahr. Die Berufskrankheit Lärmschwerhörigkeit ist seit Jahren deutschlandweit eine der häufigsten anerkannten Berufskrankheiten. Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) weist deshalb besonders auf die Gefahren eines hohen Geräuschpegels bei der Arbeit hin.

weitere Informationen

Hautschutz im Sommer

Die Haut ist besonders in den Sommermonaten und vor allem im Freien starken Belastungen ausgesetzt. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) räumt in der aktuellen Ausgabe ihrer Versichertenzeitung "impuls" mit einigen Mythen auf und gibt Tipps, wie sich jeder schützen kann.

weitere Informationen

Handlungshilfen für pflegende Angehörige

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW) hat Informationen zusammengestellt, um zu zeigen, was unter präventiven Gesichtspunkten bei der häuslichen Pflege während der Coronapandemie zu beachten ist.

weitere Informationen (PDF, 461 kB)

Informationen zur Corona-Warn-App

Informationen zur neuen Corona-Warn-App sind auch in Leichter Sprache und Deutscher Gebärdensprache verfügbar.

weitere Informationen

Tipps zum Infektionsschutz in 16 Sprachen

Die BG BAU hat die wichtigsten Regeln zum Infektionsschutz auf mehrsprachigen Plakaten und Handlungshilfen bereitgestellt. So können Menschen unterschiedlichster Nationalitäten, die in den Gewerbezweigen der Bauwirtschaft und den baunahen Dienstleistungen tätig sind, informiert werden.

weitere Informationen

Neue Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App ist ab jetzt im App-Store erhältlich. Sie soll vor einer weiteren Ausbreitung von Covid-19 schützen, indem sie den "digitalen Handschlag" zweier Smartphones dokumentiert. Die App ermöglicht es, Kontaktpersonen zu informieren, wenn sich jemand mit dem Coronavirus infiziert hat.

weitere Informationen

Sauber, sicher, gesund!

Die Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen startet mit einem ersten Filmclip die Online-Serie "7 Tage - 7 Filme - sauber, sicher, gesund". Die Filme behandeln grundsätzliche Themen zur Einsatzhygiene bei der Feuerwehr.

weitere Informationen

Rückwärts, immer - mit 3-Punkte-Halt!

Beim Absitzen vom Feuerwehrfahrzeug kommt es immer wieder zu schweren Unfällen. Die FUK Mitte, die HFUK Nord und FUK Brandenburg wollen dem Unfallgeschehen jetzt mit einer gezielten Aktion entgegentreten.

weitere Informationen

Homeoffice mit Kindern

Um eine Überforderung zu vermeiden, ist es wichtig, dass Eltern sich nicht unter Druck setzen. Berufstätige Erziehende im Homeoffice können auch Nein sagen – sowohl was die Anfragen des Arbeitgebers als auch die Wünsche der Kinder betrifft.

weitere Informationen

Wichtige Wörter zum Corona-Virus

Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) bietet im Certo-Portal Erklärungen zu wichtigen Wörtern zum Coronavirus in Leichter Sprache an.

weitere Informationen

Arbeitsschutzstandard für Hebammen und Entbindungspfleger

Auch für Hebammen und Entbindungspfleger in ambulanter Tätigkeit bringt die Corona-Pandemie besondere Herausforderungen für das sichere Arbeiten mit sich. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) unterstützt sie dabei mit einem branchenspezifischen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard.

weitere Informationen

Erschöpfungszuständen entgegenwirken

In der Corona-Krise hört man immer wieder von Beschäftigten, die aufgrund der hohen Arbeitsbelastung zunehmend erschöpft sind. Im Kurzinterview gibt die Epidemiologin Dr. Sylvia Rabstein einige Tipps, wie man Erschöpfungszustände erkennt und wie man gegensteuern kann.

weitere Informationen

INQA startet Podcast-Reihe zur Arbeitswelt

Unter dem Titel "INQA-Arbeitswoche – der Podcast zur Arbeitswelt in Zeiten von Corona" lädt Moderatorin Anja Heyde Bundesminister Hubertus Heil und die Staatssekretär*innen des BMAS jeden Freitag um 12 Uhr zum Gespräch über die Folgen von Corona für die Arbeitswelt, Unternehmen und Beschäftigte ein.

weitere Informationen

Gefährdungen im Betrieb im Auge behalten

Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) bietet mit ihrer neuen Sonderpublikation eine praxisnahe Arbeitshilfe und stellt in Form einer Checkliste die wichtigsten Themen von der Arbeitsschutzorganisation bis zur Wiederinbetriebnahme von Maschinen und Anlagen übersichtlich zusammen.

weitere Informationen

Schlichtungsstelle BGG legt Jahresbericht vor

Die Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) - kurz Schlichtungsstelle BGG - hat ihren dritten Jahresbericht (2019) veröffentlicht. Sie hilft seit 2016 dabei, Konflikte zwischen Menschen mit Behinderungen und Bundesbehörden zu lösen, wenn es um das Recht auf Barrierefreiheit und Gleichbehandlung geht.

weitere Informationen

Arbeitsschutzstandard für ergotherapeutische Praxen

Damit sich bei der Ergotherapie weder Beschäftigte noch Patienten oder Patientinnen mit dem Coronavirus anstecken, bietet die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) den Arbeitsschutzstandard und weitere wichtige Informationen für ergotherapeutische Praxen.

weitere Informationen

Corona-Pandemie kann psychisch belasten

Die Corona-Pandemie geht für viele Beschäftigte mit psychischer Belastung einher, sei es durch überlange Arbeitszeiten, durch veränderte Arbeitsbedingungen oder sogar durch Arbeitsplatzunsicherheit jeweils vor dem Hintergrund des Schutzes vor einer Infektion.

weitere Informationen

Hilfen für Schwangere und Stillende

Schwangere und Stillende im Mutterschutz und besonders auch die Betriebe, in denen die Schwangeren arbeiten, stellen sich zurzeit die Frage, welche Folgen die Corona-Pandemie für Schwangere, Mütter und ihre Kinder in Mutterschutz und Arbeitsleben hat.

weitere Informationen

Neuer DVR-Hauptgeschäftsführer ab 2021

Der Vorstand des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) hat am 11. Mai 2020 einstimmig Stefan Grieger zum neuen Hauptgeschäftsführer des DVR ab 01.01.2021 berufen. Er folgt auf Christian Kellner, der seit 2004 für den DVR als Hauptgeschäftsführer erfolgreich tätig ist und dann in den Ruhestand geht.

weitere Informationen

Empfehlungen zum SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard

Wie gelingt sicheres Arbeiten während der Corona-Pandemie in Physiotherapie- und Massagepraxen? Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat einen branchenspezifischen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard entwickelt.

weitere Informationen

Unterweisungshilfe zu Mund-Nasen-Bedeckungen

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) informiert für die Unterweisung im Betrieb über das richtige Anlegen, Abnehmen und Reinigen der Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zum Fremdschutz vor dem Coronavirus Covid-19.

weitere Informationen

Empfehlungen zum SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard

Wie können aktuell Filme produziert werden, ohne die Beteiligten der Gefahr einer Infektion auszusetzen? Die BG ETEM hat dazu Empfehlungen erarbeitet, die auf dem SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales beruhen.

weitere Informationen

Manipulation von Schutzeinrichtungen verhindern

Wenn Beschäftigte Schutzeinrichtungen manipulieren und damit sich und andere gefährden, gibt es dafür viele mögliche Gründe. Eine Checkliste hilft, um den Ursachen umfassend vorzubeugen.

weitere Informationen

Tag der Verkehrssicherheit 2020

Der diesjährige Tag der Verkehrssicherheit wird am 20.06.2020 in einem neuen, digitalen Modus veranstaltet. Das Motto lautet: Verkehrssicherheit geht alle an! Zu diesem Anlass können Interessierte auf ihren Kanälen in den sozialen Medien einen Wunsch für Verkehrssicherheit posten.

weitere Informationen

INQA veröffentlicht Corona-Ratgeber

Die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) hat einen neuen Corona-Ratgeber veröffentlicht, um Unternehmen und ihren Beschäftigten eine Orientierung in der Covid-19-Krise zu geben.

weitere Informationen

Mobil im Rollstuhl trotz Corona

Mit Solidarität, Kreativität und intelligenter Nutzung der digitalen Medien bleibt der Deutsche Rollstuhl-Sportverband auch in Zeiten von Corona gemeinsam mobil. Im Interview erklären zwei Ärzte wie Rollstuhlfahrer auch jetzt mobil bleiben können.

weitere Informationen

Was Chefs für Verkehrssicherheit tun können

In der aktuellen Ausgabe des Magazins "etem" der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) wird ausführlich erklärt, was Verantwortliche in Unternehmen zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr beitragen können, um die Zahl der meldepflichtigen Wegeunfälle zu verringern.

weitere Informationen

Pandemie-Arbeitsschutzstandard für Kosmetikstudios

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat einen branchenspezifischen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard entwickelt, der zeigt, wie Kosmetikbetriebe während der Corona-Pandemie sicher arbeiten können.

weitere Informationen

DVR fordert generelle Tempolimits auf Bundesautobahnen

Der Vorstand des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) fordert generelle Tempolimits für alle Kfz auf Bundesautobahnen. Die Verkehrssicherheitsorganisation geht davon aus, dass die Zahl der Verkehrsopfer durch diese Maßnahme sinken wird.

weitere Informationen

Hinweise zum Umgang mit SARS-CoV-2 in Schulen

In Nordrhein-Westfalen startet schrittweise der Schulbetrieb. Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW) gibt Hinweise zum Umgang mit SARS-CoV-2 für Schulleitungen & Schulträger in NRW, damit die Sicherheit und Gesundheit aller gewährleistet ist.

weitere Informationen

Gesundheitsrisiko durch falsche Schutzmasken

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX warnt vor unsicheren Atemschutzmasken. Eine übermäßige Menge an Partikeln oder Mikroorganismen könnte die Maske passieren und das Infektionsrisiko erhöhen.

weitere Informationen

"Händewaschen - Na klar!"

Händewaschen ist nicht nur in Zeiten von Corona eine wirkungsvolle Methode, um sich und andere vor Infektionskrankheiten zu schützen. Mit der Aktion "Händewaschen - Na klar!" startete der Kreis Ahrweiler mit der Unfallkasse Rheinland-Pfalz ein Projekt, das insbesondere die Kleinsten schützen und sensibilisieren soll.

weitere Informationen

Corona: Hinweise für Branchen

Der Arbeitsschutzstandard des Bundesarbeitsministeriums zu Corona wird von Unfallkassen und Berufsgenossenschaften für die einzelnen Branchen konkretisiert. Die DGUV hat jetzt eine Übersicht mit den branchenspezifischen Regelungen erstellt, die laufend weiter aktualisiert wird.

zur Übersicht der Branchenregelungen (PDF, 3,0 MB)

Antworten für Menschen mit Behinderungen

Expertinnen und Experten beantworten online dringende oder aktuelle Fragen rund um das Thema Arbeitsschutz für Menschen mit Behinderungen in der Corona-Krise.

weitere Informationen

Napo in... Homeoffice stoppt die Pandemie

In einem neuen Napo-Film haben Napo, sein Chef und seine Kollegin Napette wieder Tipps auf Lager, wie ein produktives, sicheres und gesundes arbeiten zu Hause funktionieren kann.

weitere Informationen

Covid-19: Auswirkungen auf den betrieblichen Alltag

Der Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI) hat wichtige Informationen zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf das persönliche Leben und die Arbeitswelt bereitgestellt.

weitere Informationen

Schutzmasken in der Corona-Pandemie

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte gibt Hinweise zur Verwendung von selbst hergestellten Masken, medizinischem Mund-Nasen-Schutz sowie filtrierenden Halbmasken im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

weitere Informationen

Informationen für Druck- und Medienindustrie

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hat spezielle Informationen für die Druck- und Medienindustrie bereitgestellt. Dazu gehört auch eine ergänzende Checkliste zur Gefährdungsbeurteilung.

weitere Informationen

Corona und Hautschutz

Um sich vor Infektionen zu schützen, tragen besonders Beschäftigte im Lebensmittelhandel im Moment verstärkt Einmalhandschuhe. Um die Hautgesundheit zu erhalten, hat die BGHW eine Hautschutz-Hotline eingerichtet.

weitere Informationen

Handlungshilfen zum Schutz vor Coronaviren

Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) unterstützt Mitgliedsbetriebe mit branchenspezifischen Hilfestellungen, die auf den Maßnahmenkatalog des BMAS abgestimmt sind.

weitere Informationen (PDF, 125 kB)

Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk

Um die Ansteckungsgefahr in Friseurbetrieben zu verringern, hat die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) einen verbindlichen SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für Hygieneregeln, Handlungsanweisungen und räumliche Vorgaben erarbeitet.

weitere Informationen

Wissen über Corona in Leichter Sprache

Die Seite "Corona Leichte Sprache" bietet ausführliche Informationen über das Corona-Virus in Leichter Sprache.

weitere Informationen

Umgang mit Prüfpflichten von Arbeitsmitteln

Die Fachbereiche der DGUV erläutern, wie die Verwendung von Arbeitsmitteln in sicherer Weise zu ermöglichen ist, wenn festgelegte Prüffristen aufgrund der derzeit bestehenden Einschränkungen durch die SARS-CoV-2-Pandemie nicht eingehalten werden können.

weitere Informationen (PDF, 66 kB)

Arbeitsbedingungen im Homeoffice

Prof. Dr. Windemuth, Arbeitspsychologe und Leiter des Instituts für Arbeit und Gesundheit (IAG) der DGUV, erinnert in einem Interview mit der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ daran, dass sich Beschäftigte an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen müssen – ob im Büro oder im Homeoffice.

weitere Informationen

Einheitlicher Arbeitsschutz gegen das Coronavirus

Dem Arbeitsschutz kommt auch während der Corona-Pandemie eine zentrale Rolle zu. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat gemeinsam mit dem Hauptgeschäftsführer der DGUV, Dr. Stefan Hussy, den Arbeitsschutzstandard COVID 19 vorgestellt.

weitere Informationen

Psychische Gesundheit im Homeoffice

Das Corona-Virus hat seit Wochen unseren privaten sowie beruflichen Alltag umgekrempelt. Unangenehme Gefühle wie Ängste, Unsicherheit und Ärger sind für viele Menschen zu alltäglichen Begleitern geworden. Die UK NRW gibt Tipps, um die psychische Gesundheit im Homeoffice zu stärken.

weitere Informationen

BG ETEM schaltet Corona-Hotline

Angesichts der aktuellen Corona-Pandemie hat die BG ETEM eine Hotline für ihre Mitgliedsunternehmen geschaltet. Präventionsexpertinnen und -experten beantworten hier Fragen rund um das Thema "Sicherheit und Gesundheit".

weitere Informationen

Corona-Schutzmaßnahmen in Kindertageseinrichtungen

Die Kommunale Unfallversicherung Bayern (KUVB) hat Hinweise zum Schutz von Beschäftigten und Kindern in bayerischen Kindertageseinrichtungen vor einer Coronavirus-Infektion zusammengestellt. Diese können aber auch für andere Bundesländer, für die keine landesspezifischen Vorgaben vorliegen, hilfreich sein.

weitere Informationen

Napo-Film: Stoppt die Pandemie!

Präventionsmaßnahmen tragen dazu bei, sich und andere vor einer Infektion zu schützen. Napo zeigt in dieser Szene, wie schnell sich Viren verbreiten und wie dies durch Händewaschen – als eine von vielen Maßnahmen– verringert werden kann.

zum Napo-Film

Barrierefreie Informationen zum Corona-Virus

Die Aktion Mensch hat Informationen und Nachrichten rund um das Corona-Virus in Leichter Sprache und in Deutscher Gebärdensprache zusammengestellt.

weitere Informationen

Hygienemaßnahmen und Hautschutz

In einem Kurzinterview mit Berufsdermatologin Prof. Dr. med. Manigé Fartasch des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) werden Fragen zum Thema "Hygienemaßnahmen und Hautschutz der Hände in Corona-Zeiten" beantwortet.

weitere Informationen

Absicherung sozialer Dienstleister

Soziale Dienstleister, die in der aktuellen Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, können von ihren Auftraggebern wie z.B. der gesetzlichen Unfallversicherung Unterstützung bekommen.

weitere Infos

Lernmodulangebote für das Home-Office

Die BG ETEM ermöglicht allen Unternehmen den kostenfreien Zugang zu Lernmodulen rund um das Thema "Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz", sodass notwendige Schulungen im Arbeitsschutz auch weiterhin stattfinden können.

Weitere Informationen

Schutzmaßnahmen für Kassenpersonal

Der Fachbereich Handel und Logistik (FBHL) informiert in seiner aktuellen Ausgabe über technisch/bauliche, organisatorische und persönliche Maßnahmen, um Beschäftigte an Kassenarbeitsplätzen vor einer Ansteckung mit SARS-CoV-2 zu schützen.

Weitere Informationen

Schulschließungen - Unterricht geht weiter

Trotz landesweiter Schulschließungen wegen des Coronavirus, kann der Unterricht online weitergehen. Der Digitale Lernraum der DGUV bietet einen geschützten Raum, in den Lehrkräfte gezielt ihre Klassen einladen können, um online Themen zu bearbeiten.

Weitere Informationen

Infektionen mit Corona vermeiden

"KinderKinder", das Magazin für Sicherheit und Gesundheit in Kindertageseinrichtungen, bietet Infografiken für den Aushang in Kitas und Schulen, die wichtige Verhaltensregeln zeigen, um Infektionen mit Corona zu vermeiden.

Weitere Informationen

Richtiges Händewaschen

Anhand von Lernmaterialien wird Schülerinnen und Schülern der Grundschule erklärt, wann sie ihre Hände waschen sollten und wie es richtig geht. "Lernen und Gesundheit", das Schulportal der DGUV, stellt Lehrkräften den Infotext und weitere Unterrichtsmaterialien kostenlos zur Verfügung.

Weitere Informationen

Informationen für D-Ärzte bei COVID-19-Erkrankungen

Die Coronavirus-Pandemie führt zu vielen Anfragen rund um das Durchgangsarztverfahren der gesetzlichen Unfallversicherung. Aus diesem Grund beantworten die Landesverbände der DGUV häufig gestellte Fragen. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert und ergänzt.

Weitere Informationen

Zuhause arbeiten

Das "Certo-Portal" der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) gibt Hinweise in Leichter Sprache, wie man zu Hause gut arbeiten kann.

Weitere Informationen

Infografik zum Infektionsschutz

"Lernen und Gesundheit" - das Schulportal der DGUV - stellt eine Infografik zur Verfügung, die Tipps zur Vermeidung von Infektionen mit dem Coronavirus gibt.

Weitere Informationen

Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache

Aufgrund der aktuellen Coronakrise hat das Bundesgesundheitsministerium aktuelle Informationen rund um Covid-19 in Leichter Sprache zusammengestellt.

Weitere Informationen

Infos zu Covid-19 in Deutscher Gebärdensprache

Der Deutsche Gehörlosenbund hat eine Übersicht zu aktuellen gesundheitlichen Informationen über das Coronavirus in Deutscher Gebärdensprache zusammengestellt.

Weitere Informationen

Tipps zum Schutz vor Grippe und Corona

Informationen zum Thema "Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus oder Grippeviren" gibt es jetzt auch in Leichter Sprache auf der Webseite des Magazins "arbeit & gesundheit" der DGUV.

Weitere Informationen

Information zu Erste-Hilfe-Aus- und Fortbildungen

Im Rahmen dringend notwendiger Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Virus-Pandemie sprechen die Unfallversicherungsträger (UVT) gegenüber ihren Mitgliedsunternehmen bzw. deren Versicherten die dringende Empfehlung aus, zunächst bis 30.04.2020 an keiner Erste-Hilfe-Aus- und Fortbildung teilzunehmen.

Weitere Informationen

FAQ Coronavirus Disease 2019

Der Koordinierungskreis Biologische Arbeitsstoffe (KOBAS) der DGUV gibt folgende Antworten zu häufig gestellten Fragen zum Thema Coronavirus Disease 2019 (COVID-19).

Weitere Informationen

IAG Seminare bis 30.04.2020 ausgesetzt

Vom 16.03. bis 30.04.2020 findem im Institut für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) keine Präsenz-Seminare statt. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden zeitnah erstattet. Hintergrund ist die Pandemie, verursacht durch den Coronavirus (SARS-CoV-2).

Weitere Informationen

Aushang "Hände schütteln"

In Zeiten ansteckender Viruskrankheiten ist es hilfreich, neue Begrüßungsformen zu etablieren, um das Hände schütteln zu vermeiden. Die gesetzliche Unfallversicherung stellt für diesen Zweck einen geeigneten Aushang zur Verfügung.

Weitere Informationen

Rechte und Pflichten im Pandemiefall

Viele arbeitsrechtliche Fragen drängen sich derzeit in Sachen Coronavirus und der Folgeerkrankung Covid-19 auf. "topeins", das Magazin für Führungskräfte, hat Antworten.

Weitere Informationen

Absage Preisverleihung GPMA

Um einer möglichen Ansteckung mit dem Corona-Virus vorzubeugen, findet die Preisverleihung des German Paralympic Media Awards nicht statt. Die aktuelle Situation lässt eine Durchführung der Veranstaltung nicht zu.

Weitere Informationen

DGUV Hochschule sagt Lehrveranstaltungen ab

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, sagt die DGUV-Hochschule sämtliche Lehr- und weitere Veranstaltungen in Bad Hersfeld und Hennef im Zeitraum vom 16.03. bis 30.04.2020 ab.

Weitere Informationen

Aktuelles zum Coronavirus SARS-CoV-2

Die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung durch das Coronavirus wird in Deutschland nach Angaben des Robert-Koch-Instituts derzeit als gering bis mäßig eingeschätzt. Über das Virus und weitere Ansprechpartner zur Prävention informiert die DGUV.

Weitere Informationen