Neues aus der internationalen Arbeit

Image
Brauchen wir eine Stärkung sozialer Rechte in Europa?
Zur Frage der Stärkung sozialer Rechte hat die Europäische Kommission im letzten Jahr eine öffentliche Befragung gestartet. Daran hat sich auch die DGUV beteiligt und die Antworten in einer Stellungnahme zusammengefasst.

Image
Dr. Joachim Breuer neuer Präsident der IVSS
Dr. Joachim Breuer, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, ist zum 16. Präsidenten der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) gewählt worden.

Image
Fortsetzung der deutsch-kolumbianischen Kooperation
Die seit Jahren etablierte Kooperation im Rahmen des bestehenden MoU zwischen der DGUV und ARL Sura wird um weitere drei Jahre verlängert. Die Unterzeichnung durch Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Breuer und Iván Zuluaga Latorre, Geschäftsführer der ARL Sura, fand im Beisein der kolumbianischen Botschafterin María Lorena Gutiérrez Botero statt.

Image
Sozialpartner aus Brasilien und Deutschland im Dialog
Am 10. September 2016 fand in Rio de Janeiro ein Gespräch zwischen den Vorstandsvorsitzenden sowie dem Hauptgeschäftsführer der DGUV und den Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern des brasilianischen parlamentarischen Ausschusses für Soziales ...

Image
Delegation aus Bangladesch zu dreiwöchigem Seminar in Deutschland
Im April 2016 absolvierte die zweite tripartite Delegation aus Bangladesch einen mehrwöchigen Studienaufenthalt bei der DGUV. Inhaltliche Schwerpunkte des Aufenthalts waren der soziale Dialog, Arbeitsschutz und die Unfallversicherung. Während der ...

Image
Kontinuität in der Zusammenarbeit mit China
Vertrauensvolle Zusammenarbeit und Erfolg kennzeichnen die Aktivitäten der DGUV in China. Verschiedene Kooperationen wurden daher zum Wiederholten Male um mehrere Jahre verlängert, unter anderem mit dem Arbeitsministerium, der staatlichen ...

Image
Studienaufenthalt einer tripartiten Delegation aus Bangladesch bei der DGUV
Im Rahmen der Veranstaltung mit dem bangladeschischen Arbeitsminister, Mujibul Haque Chunnu, dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Thomas Silberhorn, dem Hauptgeschäftsführer der DGUV, Dr. Joachim Breuer, sowie dem stellvertretenden Generaldirektor der ILO, Gilbert Houngbo, wurden drei Stipendien für den Studiengang Sozialversicherungswissenschaft an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg überreicht.

Image
DGUV begleitet G7-Konferenz
Ein Großteil der Beschäftigten weltweit ist bei der Arbeit erheblichen Unfall- und Krankheitsrisiken ausgesetzt. Bangladesch ist nur eines der Länder, die wegen ihrer schlechten Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie im Fokus der ...

Image
Treffen mit indischem Arbeitsminister in Neu Delhi
Am 6. Februar 2015 traf DGUV Hauptgeschäftsführer Dr. Joachim Breuer in Neu Delhi den indischen Minister für Arbeit und Beschäftigung Bandaru Dattatreya. In dem Gespräch betonten Dr. Breuer sowie Minister Dattatreya, dass sie beide die Förderung ...

Image
Einführung einer Unfallversicherung in Bangladesch
Am 24. April 2013 ereignete sich der schwerste Fabrikunfall in der Geschichte Bangladeschs. Beim Einsturz des Rana Plaza Fabrikgebäudes wurden 1130 Menschen getötet und 2440 verletzt. Seither steht die Textilproduktion in Bangladesch im Focus der ...

Image
Chinesische Expertendelegation zu Besuch bei der DGUV
Am 3. Juli 2014 begrüßte die DGUV eine Expertendelegation von der Rechtsarbeitskommission des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses der Volksrepublik China unter Leitung des Vizeministers Kan Ke.

Image
EU-Empfehlungen für faire Praktika
Junge Menschen sollen durch Praktika qualitativ hochwertige Arbeitserfahrungen zu sicheren und fairen Bedingungen sammeln können, um so ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz zu steigern. Um einheitliche Mindeststandards und Beurteilungskriterien in ...

Image
Position der gesetzlichen Unfallversicherung zur Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP)
Was hat die gesetzliche Unfallversicherung mit einem transatlantischen Handelsabkommen zu tun? Wieso hat sie schon im März 2014 eine eigene Stellungnahme zu TTIP veröffentlicht? Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag, es gibt ...

Image
Russischer Vize-Arbeitsminister mit Delegation zu Gesprächen bei der DGUV
Vom 24. bis 26. Februar 2014 war eine hochrangig besetzte Delegation aus der Russischen Föderation zu Gast bei der DGUV. Angeführt wurde die Delegation von Vize-Arbeitsminister Andrey Pudov und dem Leiter des Russischen Sozialversicherungsfonds, ...

Image
Erfahrungsaustausch mit dem Kompensationsfonds der Republik Südafrika
Der Kompensationsfonds des Südafrikanischen Arbeitsministeriums arbeitet an einem Reformpaket, in dessen Zuge die berufliche Wiedereingliederung und das Disability Management integraler Bestandteil des Leistungswesens bei Arbeitsunfällen und ...

Image
Kooperation mit der türkischen Sozialversicherungsanstalt
Anlässlich des IVSS Regionalforum für soziale Sicherheit für Europa im Mai 2013 in Istanbul bekräftigte die Türkischen Sozialversicherungsanstalt ihr Interesse an einem Erfahrungsaustausch mit der DGUV insbesondere in den Bereichen berufliche Wiedereingliederung und Beitragswesen. Nach Vorbereitungsgesprächen wurde im September ein Protokoll sowie ein Arbeitsplan für eine auf drei Jahre angelegte Zusammenarbeit unterzeichnet.

Image
Deutsch indische Kooperation entwickelt sich weiter
Die deutsch-indische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Prävention sowie der Absicherung gegen Arbeitsunfälle weitet sich aus. Nachdem im Jahr 2010 im Rahmen einer Kooperation mit dem National Safety Council (NSC) und dem indischen Bundesstaat ...

Image
EU-Pläne zur Mehrwertsteuer
Sozialleistungen sollen nach Brüsseler Plänen künftig mit Mehrwertsteuer belastet werden, Berechnungen der Sozialversicherungsträger zufolge beliefen sich die Mehrkosten allein im Jahr 2014 auf mehr als 34 Milliarden Euro. Dies wäre mit einem Anstieg des Beitragssatzes um mehr als 3 Prozentpunkte verbunden

Image
Zusammenarbeit mit dem Sozialversicherungsfonds der Russischen Föderation
Bereits in den neunziger Jahren hat die DGUV nach dem Zerfall der Sowjetunion wesentlich an der Ausarbeitung der gesetzlichen Gestaltung des Systems der Unfallversicherung der Russischen Föderation mitgewirkt. Der unter anderem ...

Image
Kooperationsvertrag mit dem Brasilianischen Ministerium für Soziale Sicherheit unterzeichnet
Bereits seit mehreren Jahren pflegt die DGUV Kontakte zu Institutionen und Organisationen der brasilianischen Sozial- und Unfallversicherung. Im Vordergrund stand bisher der Informationsaustausch im Bereich Rehabilitation. Während einer ...

Image
Lob für das internationale Engagement der DGUV
Anlässlich der 125 Jahr-Feier der DGUV am 15. September 2010 in Berlin dankte Peter Federko, Präsident des kanadischen und des internationalen Workers’ Compensation-Verbandes (IAIABC), stellvertretend für die zahlreichen ausländischen Gäste der ...

Image
Israel: Deutsche gesetzliche Unfallversicherung gilt als internationales Vorbild für ein integriertes System
Erstmals fanden auf einem deutsch-israelischen Symposium am 23. März 2010 in Jerusalem alle relevanten Akteure des Sozialrechts, der Sozialversicherung und des Arbeitsschutzes in Israel für eine Tagung zusammen. Die eigens eingeladenen ...

Image
DGUV unterzeichnet deutsch-indisches Memorandum of Understanding
Neue Partnerschaft mit dem National Safety Council (NSC) und Maharashtra Im Rahmen der Woche des Arbeitsschutzes in Indien unterzeichneten der Hauptgeschäftsführer der DGUV, Dr. Joachim Breuer, der Generaldirektor des indischen National Safety ...

Image
DGUV berät bei Einführung einer Unfallversicherung in Aserbaidschan
Baku, 23.10.2009. Mit Erlangung der Unabhängigkeit im Jahr 1991 löste Aserbaidschan auch sein soziales Versorgungssystems nach sowjetischem Muster ab. Seitdem obliegt es jedem Unternehmen im Kaukasusstaat, seine Mitarbeiter nach einem ...

Image
Auszeichnung der nordamerikanischen Unfallversicherungen für die DGUV
Minneapolis, 24. September 2009. Die Vereinigung der Arbeitsunfallversicherungen in den USA und Kanada (IAIABC) zeichnete auf ihrer 95. Jahrestagung die DGUV für ihre „Erfolge in der Fortentwicklung der Elemente einer sozialen Versicherung gegen ...

Image
Deutsch-brasilianischer Kooperationsvertrag unterzeichnet
"Brasilien benötigt ein effizientes, umfassendes Rehabilitationssystem", so Paolo Dias de Campos, Direktor des brasilianischen Zentrums für Sicherheit und Gesundheit CBSSI. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist das Kooperationsabkommen des ...

Image
DGUV schließt Kooperationsvertrag mit Unfallversicherung in Kolumbien
Kolumbien ist der weltweit zweitgrößte Produzent für Schnittblumen. Die Arbeitsbedingungen, unter denen diese in dem Andenstaat verarbeitet werden, sind allerdings äußerst belastend für die Gesundheit der Beschäftigten. Die Konsequenz: wachsende ...

Image
Kooperationsvertrag zwischen Berliner Unfallklinik und Rehabilitationszentrum Peking
Am 16.11.2007 unterzeichneten Prof. Dr. Axel Ekkernkamp und Dr. Li Jianjun einen Kooperationsvertrag zwischen dem Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) und dem China Rehabilitation Research Center (CRRC) in Peking. "In beiden Fällen handelt es sich um ...

Image
Checkup-Schecks für Botschafter der Volksrepublik China
Deutsche Präventions-Medizin genießt über die Grenzen hinweg hohes Ansehen. So überreichten der Geschäftsführer der DGUV, Dr. Joachim Breuer, und der Geschäftsführer des Unfallkrankenhauses Berlin, Prof. Dr. Axel Ekkernkamp, dem Botschafter der ...

Kontakt

Dr. Gregor Kemper
DGUV - Internationale Beziehungen
Glinkastraße 40
10117 Berlin
Tel.: +49 30 288763-630