Meldungen von der Startseite

Broschüre "Arbeitsunfallgeschehen 2015"

Die Broschüre "Arbeitsunfallgeschehen 2015" enthält statistische Daten über das Arbeitsunfallgeschehen in der gewerblichen Wirtschaft und im öffentlichen Dienst. Untersuchte und dargestellte Schwerpunkte sind: Bauliche Einrichtungen, Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle, Werkzeuge und Maschinen.

Zum Download der Broschüre

Bringt Freitag, der 13. Unglück?

Freitag, der 13. - ein Datum, das für viele Menschen mit Angst besetzt ist. Doch ein Blick in die Arbeitsunfallstatistik zeigt: Statistisch gesehen besteht kein Grund, sich zu fürchten.

Zum Blog-Beitrag der DGUV

Neues Online-Angebot für Unternehmen

Das "Arbeitgeberportal Sozialversicherung" ist gestartet. Es unterstützt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei den komplexen Fragen rund um das Melde- und Beitragsrecht in der Sozialversicherung. Dazu bietet die Online-Plattform Arbeitgebern einen umfassenden Überblick über ihre Informations- und Meldepflichten nach dem Sozialrecht.

Zum Arbeitgeberportal

Stärkung sozialer Rechte

Zur Frage der Stärkung sozialer Rechte hat die Europäische Kommission im letzten Jahr eine öffentliche Befragung gestartet. Daran hat sich auch die DGUV beteiligt und die Antworten in einer Stellungnahme zusammengefasst.

zur Stellungnahme

"DGUV Kompakt": Berufskrankheitenrecht im Fokus

Seit mehr als 90 Jahren werden in der gesetzlichen Unfallversicherung Berufskrankheiten entschädigt. Die Vertreterinnen und Vertreter von Arbeitgebern und Versicherten haben nun gemeinsame Vorschläge gemacht, wie das Recht transparenter und moderner gestaltet werden kann.

Zur aktuellen Ausgabe

Zwei Branchenregeln zur Abfallwirtschaft veröffentlicht

(09.01.2016) Wann dürfen Müllwagen rückwärtsfahren? Die Antwort auf diese und viele andere Fragen der Abfallsammlung und der Abfallbehandlung geben zwei neue Branchenregeln der gesetzlichen Unfallversicherung.

zur Pressemitteilung

Gut sichtbar im Dunkeln

(09.01.2017) - Retroreflektierende Elemente auf der Kleidung können Menschen im Dunkeln auf eine Entfernung von bis zu 150 Metern erkennbar machen. Helle und besonders dunkle Kleidung schneiden deutlich schlechter ab.

zum Film

Richtige Nutzung von Mobilgeräten

Wertvolle Tipps zum Umgang mit Mobilgeräten gibt die BG Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) in der neuen Publikation "Sichere Nutzung von Handy & Co." aus der Reihe der Sicherheitskurzgespräche.

Weitere Informationen der BG RCI

Neuer INQA-Check "Gesundheit"

Der INQA-Check "Gesundheit" ermöglicht kleinen und kleinsten Unternehmen einen einfachen Einstieg in ein systematisches betriebliches Gesundheitsmanagement. Er wurde vom Netzwerk "Offensive Mittelstand" unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) entwickelt.

Zum INQA-Check "Gesundheit"

Kostenlose Infoline

Bei allgemeinen Fragen zur gesetzlichen Unfallversicherung wenden Sie sich bitte an die kostenlose

Informiert bleiben

Sie wollen regelmäßig Pressemitteilungen der DGUV erhalten? 
Dann können Sie sie