Sicherheit im Berufsverkehr

Kooperationen der gesetzlichen Unfallversicherung mit dem Deutschem Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) im Bereich Verkehrssicherheit

Bild aus der Aktion: Bleib fair in der Stadt!

Bild: DVR - Deutscher Verkehrssicherheitsrat

Der DVR unterstützt die DGUV und die Unfallversicherungsträger bei der Verkehrssicherheitsarbeit in Betrieben.

Die DGUV, die Unfallversicherungsträger und der DVR bieten für Betriebe aller Branchen viele Möglichkeiten für betriebliche Verkehrssicherheitsarbeit. Durch Beratungen, Seminare, Aktionen im Betrieb, Programme, Kampagnen und dem Einsatz von Medien nutzen die Partner die zahlreichen Chancen, Verkehrsunfälle im betrieblichen Kontext durch Prävention zu vermeiden. Gern gesehene Nebeneffekte durch die Integration von systematischer Verkehrssicherheitsarbeit sind Einsparungen bei Kraftstoffverbrauch, Kostenreduzierungen und Umweltschonung.

Einige Beispiele für erfolgreiche Verkehrssicherheitsarbeit:

GUROM
GUROM ist ein Online Präventionsinstrument, um Unfälle auf Arbeits-, Dienst- und Schulwegen zu verringern. Aufgrund der ermittelten Gefährdungen werden geeignete Maßnahmen vorgeschlagen.

Sicherheitstrainings
für PKW, Geländewagen, Motorrad, LKW, Tankwagen, Transporter, Reisebusse, Linienbusse, Einsatzfahrzeuge

Seminare
für Radverkehr, junge Erwachsene, Sicherheitsfachleute, höhere Führungskräfte, Einsatzwagenfahrer, ältere Verkehrsteilnehmer, Land- und Forstwirtschaft, Baustellenverkehr

Eco Safety Trainings
Der DVR bietet verschiedene zertifizierte Trainingsprogramme im Realverkehr an. Hier wird eine sichere, wirtschaftliche und umweltschonende Fahrweise eingeübt.

Betriebsberatung Verkehrssicherheit und Arbeitswelt
ein Beratungskonzept für alle Aspekte der betrieblichen Verkehrssicherheit.

Sicherheit für den Radverkehr
Dieses Radseminar ermöglicht in einem theoretischem und praktischem Teil das Erleben von wichtigen Sicherheitsaspekten beim Radfahren mit dem Ziel, Fahrrad-Verkehrsunfälle zu vermeiden.

Ansprechperson

Dr. Sven Timm
Stabsbereich Prävention
Referat "Strategische Kooperationen"
Tel: 02241 231-1316

Vorfahrt für "Vision Zero"