Fachbereich Persönliche Schutzausrüstungen

Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat zur Unterstützung ihres gesetzlichen Auftrages – der Verhütung von Arbeits- und Wegeunfällen, von Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren – Fachbereiche eingerichtet. Die Federführung des Fachbereichs Persönliche Schutzausrüstungen (FB PSA) liegt bei der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU - www.bgbau.de).

Aufgaben

Im Fachbereich Persönliche Schutzausrüstungen mit seinen 11 PSA-Art-bezogenen Sachgebieten werden branchenübergreifend Erfahrungen und Erkenntnisse zu PSA zusammengeführt und praktikable Lösungen für vielfältige Anwendungsbereiche entwickelt. Das breite Spektrum der Mitglieder im Fachbereich und in den Sachgebieten ermöglicht dabei zielgerichtete Lösungen für die verschiedenen Branchen. Der FB PSA vertritt die Fachmeinung der Unfallversicherungsträger (UVT) zu allen Aspekten der PSA: die Produktsicherheit wird durch Forschung, Normung, Prüfung und Zertifizierung gefördert und Anforderungen für die richtige Auswahl von und den sicherheitsgerechten Umgang mit PSA in DGUV-Schriften sowie weiteren Fachinformationen zusammengefasst. Die fachliche Beratung und Unterstützung der UVT, von staatlichen Stellen, Herstellern und anderen interessierten Kreisen bilden eine Kernaufgabe des FB PSA.

Aktuelle Meldungen

Prüfgrundsatz Badesandalen (sis, Ausgabe 03.2022)

Das Sachgebiet Fußschutz beschäftigt sich mit Anforderungen an Badesandalen. Hierzu wurde unter Leitung des Sachgebiets mit den deutschen Prüfinstituten IFA, PFI und TÜV Rheinland sowie Herstellern von Badesandalen und Anwendern ein gemeinsamer Prüfgrundsatz abgestimmt.

Mehr... (PDF, 695 kB)

 

Neues aus der Normung im Bereich Gehörschutz 2021 (sis, Ausgabe 03.2022)

Mit Stand 2021 sind für die Zulassung von Gehörschutz umfassende aktuelle Normen der Reihen EN 352 und EN 13819 verfügbar. Mit der EN 17479 erhalten die Anwender von Messsystemen zur Bestimmung der individuellen Schutzwirkung wertvolle Hinweise.

Mehr... (PDF, 293 kB)