Frachtcontainer

Bild: paketesama - stock.adobe.com

Unter Frachtcontainern versteht man genormte Großraumbehälter zum Befördern und Lagern von Gütern. Sie bestehen aus einer Stahlkonstruktion und sind in der Regel über zwei Flügeltüren an der Stirnseite zugänglich. Die Mehrzahl der in der Handelsschifffahrt weltweit verwendeten Frachtcontainer entspricht der ISO-Norm 668. Die Standardabmessungen nach dieser Norm betragen

  • für einen 20-Fuß-Container: 6,058 m × 2,438 m × 2,591 m
  • für einen 40-Fuß-Container: 12,192 m × 2,438 m × 2,591 m

Ein 20-Fuß-Container stellt den Standardcontainer dar. In der internationalen Einheit zur Zählung von ISO-Containern entspricht dies 1 TEU (Twentyfoot Equivalent). Ein 40-Fuß-Container entspricht demnach 2 TEU.

Neben den beschriebenen Standardcontainern kommen folgende Spezialcontainer zum Einsatz:

  • Open-Top-Container:
    Eine abnehmbare Decke erlaubt das Beladen mittels Kran von oben
  • Kühlcontainer:
    Sie verfügen über ein integriertes Kühlaggregat oder eine Anschlussmöglichkeit für Kühlluft
  • High-Cube Container:
    haben eine um 30,5 cm vergrößerte Höhe

Zum Download

Ansprechpartner

Dr. Hans-Peter Fröhlich
Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik

Tel: 0621 183-5933