Mit Gamification zurück in die Arbeitsfähigkeit - Rehabilitationshandschuh zur Wiederherstellung der Fingerfunktion

Projekt-Nr. FF-FR 304

Status:

laufend

Zielsetzung:

In diesem Projekt soll geklärt werden, ob der Einsatz eines Rehabilitationshandschuhs, mit dem man durch Finger- und Handbewegungen Spiele auf einem PC steuern kann (Gamification), die Handfunktion während einer vierwöchigen stationären Rehabilitation verbessert. Der primäre Zielwert, anhand dessen die Verbesserung gemessen wird, ist der Disabilities of Arm, Shoulder and hand(DASH)-Score. Sekundäre Ziele sind Verbesserung der Handkraft und -beweglichkeit, Reduktion der Schmerzen (gemessen mit PainDetect), erhöhte Trainingsmotivation/mehr Trainingsspaß und Usability der Spielemodule.

Aktivitäten/Methoden:

Zunächst werden die Patientinnen und Patienten in der Handrehabilitation hinsichtlich des Vorliegens der Einschluss/-Ausschlusskriterien gescreent.

Diagnose und Haupteinschlusskriterien:

  • Patientinnen und Patienten nach einer Handverletzung, die mit einer stationären Handrehabilitation beginnen
  • Patientinnen und Patienten mit einem Mindestalter von 18 Jahren
  • Ausreichende kommunikative und kognitive Fähigkeiten, um an der Therapie teilnehmen und Instruktionen sowie Fragebögen verstehen zu können; dies basiert auf einer klinischen Entscheidung der rekrutierenden Therapeutin bzw. des Therapeuten.

Ausschlusskriterien:

  • Patientinnen und Patienten mit akutem Complex Regional Pain Syndrome (CRPS) bzw. Patienten, die den Handschuh nicht schmerzfrei tragen können.
  • Manifeste psychische Störungen (z. B. post-traumatische Belastungsstörung, Angststörung)
  • Visuelle Einschränkungen, die das störungsfreie Betrachten eines Laptops beeinträchtigen; dies basiert auf einer klinischen Entscheidung der rekrutierenden Therapeutin bzw. des Therapeuten.

Nach schriftlicher Zustimmung zur Teilnahme an der Studie werden die Patientinnen und Patienten in randomisierter Form einer von zwei Gruppen (Kontrollgruppe und Experimentalgruppe) zugelost. In der Kontrollgruppe durchlaufen die Patientinnen und Patienten die stationäre Handrehabilitation, bekommen jedoch zusätzlich einen Fingerexpander und eine Anleitung für verschiedene Übungen zum Training der Handfertigkeit ausgehändigt, die sie selbstständig im Anschluss an die regulären Therapien durchführen können. In diese Übungen werden die Patientinnen und Patienten zuvor von den Therapeutinnen und Therapeuten eingewiesen.

Patientinnen und Patienten in der Experimentalgruppe absolvieren ebenfalls die Handrehabilitation und bekommen zusätzlich einen Rehabilitationshandschuh und einen Laptop ausgehändigt. Darauf können Sie verschiedene Spiele für die Handfertigkeit spielen. Diese Spiele sollen ebenfalls selbstständig nach den Therapien in der Handrehabilitation durchgeführt werden und werden zuvor von den Therapeutinnen und Therapeuten erklärt.

Alle Teilnehmenden bekommen die Instruktion, dass sie mindestens einmal am Tag üben sollten, ihnen wird jedoch freigestellt , wann und wie oft sie dies tun. Die Software des Rehabilitationshandschuhs erfasst dabei, welche Spiele wie häufig und wie lange genutzt wurden. Innerhalb der Kontrollgruppe sollen die Patientinnen und Patienten selbstständig auf einem vorgefertigten Dokument dokumentieren, wie häufig und wie lange sie ihre Übungen durchgeführt haben.

Vor den ersten Therapieeinheiten werden den Patientinnen und Patienten Fragebögen (PainDetect, DASH Score; SF36) sowie ein demographisches Formblatt ausgehändigt. Zudem erfolgt eine objektive Untersuchung der Handfunktion durch die Therapeutinnen und Therapeuten nach der Neutral-Null-Methode. Während der Handrehabilitation erfolgt eine wöchentliche Verlaufskontrolle. Nach den vier Wochen erfolgt die Abschlussuntersuchung.

Stand:

17.08.2020

Projekt

Gefördert durch:
  • Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. (DGUV)
Projektdurchführung:
  • BG Klinikum Duisburg gGmbH
Branche(n):

-branchenübergreifend-

Gefährdungsart(en):

-Verschiedenes-

Schlagworte:

Rehabilitation

Weitere Schlagworte zum Projekt:

Rehabilitationshandschuh, Handfunktion, DASH