eHealth und psychische Erkrankungen

4. Fachtagung Schnittstellen zwischen Arbeitsschutz, Rehabilitation und Psychotherapie

Bild: IAG Dresden

am 9. und 10. Mai 2019 im DGUV Congress Tagungszentrum des IAG

Bei der 4. Tagung "Schnittstellen zwischen Arbeitsschutz, Rehabilitation und Psychotherapie" ging es in diesem Jahr darum, wie mit modernen Informations- und Kommunikationsinstrumenten die Prävention, Behandlung und Rehabilitation von psychischen Erkrankungen verbessert werden kann.

Gesundheits-Apps, Internetprogramme oder auch Virtual Reality-Anwendungen können das persönliche Gespräch oder Vor-Ort-Angebote nicht ersetzen, aber sehr gut ergänzen - hierin waren sich alle Expertinnen und Experten einig. Das bestätigen auch die Ergebnisse wissenschaftlicher Evaluationen. Digitale Angebote können auch dabei helfen Zielgruppen zu erreichen, die bisher schwer erreichbar sind. Es muss aber weitere Anstrengungen geben, um die Qualität digitaler Anwendungen zukünftig besser zu sichern. Auch die Themen Datenschutz und die Selbstbestimmung von Beschäftigten bzw. Patientinnen und Patienten müssen weiter intensiv diskutiert werden – da herrschte Einigkeit unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

In Workshops und an Marktständen konnten sich die Teilnehmenden zudem über Angebote und Praxisbeispiele austauschen.

 

Kontakt

Fachliche Ansprechpartnerin
Dr. Marlen Cosmar
Tel.: +49 30 13001-2112

Organisation
René Dybek
Tel.: +49 30 13001-2411
Fax: +49 30 13001-2703