DGUV Newsletter Februar

AKTUELLES

Bild

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ist durch die Coronapandemie besonders gefordert: Gut 132.000 Verdachtsfälle auf eine beruflich bedingte COVID-19-Erkrankung wurden ihr bis einschließlich 31.12.2021 gemeldet. Knapp 87.000 Fälle davon hat die BGW bisher als Berufskrankheit (BK) anerkannt.
Zur Pressemitteilung der BGW

Bild

In der aktuellen Omikron-Welle erreichen die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW) vermehrt Fragen, ob beruflich bedingte Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 meldepflichtige Arbeitsunfälle oder Berufskrankheiten sind. Symptomlose Corona-Infektionen sind kein meldepflichtiger Versicherungsfall, sie sollten aber im Verbandbuch dokumentiert werden.
Zur Pressemitteilung der UK NRW
Zur Pressemitteilung der DGUV

Die Corona-Regeln am Arbeitsplatz schützen nicht nur die Mitarbeitenden selbst, sondern auch deren Mitmenschen. Drei neue Plakate der DGUV sollen weiterhin für die Einhaltung der Hygieneregeln am Arbeitsplatz sensibilieren.
Plakat "REGELN EINHALTEN HEISST ZUSAMMEN HALTEN"
Plakat "WEIL REGELN NUR HELFEN, WENN ALLE MITHELFEN."
Plakat "WEITERHIN EINHALTEN, WEIL WEITERHIN WICHTIG."

Bild

Schlechte Lichtverhältnisse schaden der Gesundheit von Beschäftigten und begünstigen Arbeitsunfälle. Denn sind gefährliche Bereiche wie Treppen nicht gut beleuchtet, steigt die Gefahr für Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle. Anregungen für gute und gesunde Beleuchtung liefert die neue Ausgabe von Arbeit & Gesundheit.
Zur Pressemitteilung der DGUV
Zur aktuellen Ausgabe

Bild

Am Institut für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) wurden Antikörpertests gegen zwei unterschiedliche SARS-CoV-2-Antigene entwickelt, mit denen man eine Antikörperantwort nach einer Impfung und einer Infektion unterscheiden kann. Diese Testungen können im Rahmen von Studien zu Verlaufsuntersuchungen der Antikörperantworten eingesetzt werden.
Weitere Informationen

Bild

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) hat zum Jahresbeginn einen neuen Newsletter gestartet. Er erscheint monatlich und informiert über aktuelle Regelungen, Medien, Bildungsangebote und mehr im Bereich Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit. Der Newsletter richtet sich insbesondere an Akteure aus der Baubranche und den baunahen Dienstleistungen, bietet aber auch für die Fachöffentlichkeit interessante Inhalte.
Zum Newsletter der BG BAU

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bild

Mit einer umfassenden, deutschlandweiten Online-Studie untersuchen die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen derzeit die Qualität und Wirksamkeit von Erste-Hilfe-Kursen. Dabei interessiert besonders, wie die Kurse bewertet werden und wie nachhaltig das vermittelte Wissen ist.
Zur Online-Befragung

Bild

Beim Einsammeln und der Behandlung von Abfällen sind Beschäftigte der Entsorgungsbetriebe erheblichen Gefahren ausgesetzt. Doch nicht nur die Beschäftigten sind gefährdet. Um sie dafür besser zu sensibilisieren und damit Unfälle zu vermeiden, haben die Unfallkasse Hessen und die Unfallkasse NRW zu verschiedenen Tätigkeiten bei der Abfallsammlung "Unterweisungsmodule" erstellt.
Zu den Unterweisungsmodulen

Bild

Die nachhaltige Gestaltung und Fertigung Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) ist eine komplexe Aufgabe, die von der Materialauswahl über Logistik und Nutzung bis hin zu Reinigung und Reparatur viele Aspekte umfasst. Dabei muss immer die wichtigste Funktion im Auge behalten werden: der Schutz vor Risiken für die Gesundheit oder Sicherheit bei der Arbeit.
Zur aktuellen Ausgabe der "DGUV forum"

Bild

Kürzlich hat die Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen (FUK) das Ergebnis der Krebsstudie der DGUV vorgestellt. Die danach an die FUK heran getragenen Fragen wurden noch einmal zum Nachlesen zusammengestellt.
Zu den FAQ

Bild

Händewaschen gilt als eine der wirksamsten Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Anschließend sollten die Hände mit einer speziellen Hand-Pflegecreme eingecremt werden. Häufiger Kontakt mit Seife, aber auch mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, greift den Säureschutzmantel der Haut an. Die Haut wird schnell trocken, schuppig und rissig oder rötet sich. Darauf weist die Aktion Das sichere Haus (DSH) hin.
Zur Pressemitteilung von DSH

Bild

Das 3D-Drucken ist in den letzten Jahren sehr beliebt geworden: Objekte lassen sich, als individuelles Einzelobjekt oder in Kleinserien, schnell und einfach herstellen. Die neue Broschüre "Sicherheit und Gesundheit beim Arbeiten mit 3D-Druckern" der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) stellt verschiedene 3D-Druckverfahren vor.
Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Bild

Straßenverkehr ist gefährlich - ganz gleich ob man privat oder beruflich teilnimmt und wie man unterwegs ist. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) hält auf ihren Internetseiten eine "Beurteilungshilfe Verkehrssicherheit" auch zum Herunterladen bereit.
Zur Beurteilungshilfe der BGN

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Damit die Teamarbeit in Kitas reibungslos funktioniert, ist eine gute Feedbackkultur notwendig. Darauf weist Sozialpädagogin Anja Cantzler in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „KinderKinder“ hin. Cantzler unterstützt Kita-Teams regelmäßig mit Weiterbildung und Coaching.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Sich von Misserfolgen nicht unterkriegen lassen, das lässt sich lernen. Die Unterrichtsmaterialien von Lernen und Gesundheit, dem Schulportal der DGUV, bieten jungen Leuten an, Strategien für den Umgang mit Misserfolgen zu entwickeln und so ihre Resilienz zu stärken.
Zu den Unterrichtsmaterialien

Bild

Wann werden Online-Angebote zur digitalen Überflutung? Diese Unterrichtsmaterialien von Lernen und Gesundheit machen Jugendlichen ihren Medienkonsum sowie die dahinterstehenden Bedürfnisse bewusst und verleihen ihnen wieder Kontrolle über ihr eigenes Handeln.
Zu den Unterrichtsmaterialien

MEDIEN

Bild

Homeoffice ist auf dem Vormarsch, es gibt weniger Geschäftsreisen, dafür mehr virtuelle Konferenzen. Konzentrationsstörungen, Ungeduld und erhöhte Reizbarkeit können die Folge sein. Fühlen sich Beschäftigte durch die Teilnahme an Videokonferenzen stark beansprucht, müde und erschöpft, spricht man von Zoom-Fatigue. Wie kann man der Zoom-Fatigue vorbeugen? Tipps gibt es im aktuellen DGUV-Audiopodcast.
Zum Audiopodcast

Bild

  • DGUV Information 208-033 Muskel-Skelett-Belastungen – erkennen und beurteilen
    Zum Download
  • DGUV Grundsatz 301-005 Qualifizierung und Beauftragung von Fahrern und Fahrerinnen von Hydraulikbaggern und Radladern
    Zum Download
  • DGUV Grundsatz 310-007 Qualifizierung von Personen und Anerkennung von Lehrgängen für die sicherheitstechnische Prüfung von Getränkeschankanlagen
    Zum Download
  • DGUV Grundsatz 311-001 Leitpapier zur Evaluation
    Zum Download

TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

Bild

Am 13. und 14. Mai 2022 finden die Potsdamer BK-Tage als hybride Veranstaltung statt. Hierzu ist nun das Veranstaltungsprogramm erschienen. Ein Fokus liegt auf COVID-19 als Berufskrankheit. In diesem Zusammenhang erläutert Dr. Ingo Schmehl, Direktor der Klinik für Neurologie mit Stroke Unit und Frührehabilitation am Unfallkrankenhaus Berlin, das Post-COVID-Programm der BG Kliniken.
Zum Interview

Bild

Das "Arbeitsmedizinische Kolloquium der DGUV" widmet sich in diesem Jahr den DGUV Empfehlungen für arbeitsmedizinische Beratungen und Untersuchungen. Das Kolloquium findet als Online-Veranstaltung über die Videoplattform Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Die Einwahldaten werden kurz vor der Veranstaltung bekannt gegeben.
Weitere Informationen