DGUV Newsletter Dezember

AKTUELLES

Bild

  • Angesichts der rasant steigenden Corona-Infektionen steht der nächste Winter im Homeoffice vor der Tür. Sind Betriebe und Beschäftigte inzwischen darauf vorbereitet? Zumindest herrscht in vielen Betrieben eine gute Vertrauensbasis. Das ergab eine Befragung für die DGUV. Befragt wurden branchenübergreifend 1.000 Beschäftigte, die im Homeoffice arbeiten.
    Zur Pressemitteilung der DGUV
  • Die Novelle des Infektionsschutzgesetzes sieht vor, dass Beschäftigte, wann immer die berufliche Tätigkeit es zulässt, im Homeoffice arbeiten sollen. Oft wird gar nicht die mobile Arbeit selbst als belastend empfunden, sondern die Arbeitsbedingungen und der mangelnde Kontakt im Homeoffice. Das ergab eine Befragung im Auftrag der DGUV unter 1.000 Beschäftigten im Homeoffice.
    Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Bei der Arbeit Fehler zu machen, kann unangenehm sein. Über sie zu sprechen, ist aber wichtig. Denn nur dann kann ein Team, eine Abteilung oder gar die gesamte Organisation aus ihnen lernen. Voraussetzung für eine positive Fehlerkultur ist eine Arbeitsatmosphäre, die angstfreies Sprechen über Fehler zulässt. Die neue Ausgabe der top eins liefert Anregungen, wie Führungskräfte daran entscheidend mitwirken.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Bundesrat und Bundestag haben die Änderung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen. Die neuen Regelungen beinhalten unter anderem arbeitsrechtliche und arbeitsschutzrechtliche Maßnahmen, um das Infektionsrisiko von COVID-19 einzudämmen. Das geänderte Gesetz gilt seit dem 24. November.
Zum Artikel in der "top eins"

Bild

Das ständige Starren auf den Bildschirm, Bewegungsmangel und das Gefühl, beobachtet zu werden, fordern ihren Tribut. Konzentrationsstörungen, Ungeduld und erhöhte Reizbarkeit können die Folge sein. Eine neue Praxishilfe des Instituts für Arbeit und Gesundheit der DGUV (IAG) zeigt auf, was Führungskräfte und Beschäftigte dagegen tun können.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Die Sicherheitslücke Log4shell (CVE-2021-44228) in der Java-Bibliothek log4j ist auch eine Bedrohung für viele Beschäftigte, die mit vernetzten Maschinen und Steuerungen arbeiten. Davor warnt das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) und veröffentlicht Handreichungen zum Schutz vor gefährlichen Folgen der Sicherheitslücke im industriellen Kontext.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Verkehrsbetriebe sollten prüfen, ob das Kontrollpersonal ausreichend auf Auseinandersetzungen bei 3G-Kontrollen vorbereitet ist. Dazu raten Arbeitsschutzfachleute der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen. Bewährte Konzepte wie Deeskalationspausen könnten angesichts zunehmender Spannungen in der Gesellschaft dabei helfen, Konflikten vorzubeugen oder zumindest den Umgang damit zu erleichtern.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Der German Paralympic Media Award wird im Jahr 2022 nach einer einjährigen Pandemie-Pause erneut verliehen. Die DGUV zeichnet mit diesem Preis journalistische Beiträge über den Reha- und Behindertensport aus. Themen wie Inklusion und Rehabilitation sind zwar in der Gesellschaft keine Randthemen mehr. Aber gerade jetzt unter Pandemiebedingungen müssen sie wieder verstärkt ins Bewusstsein gerufen werden.
Zur Pressemitteilung der DGUV

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bild

  • Bei hohen Inzidenzen sollten Kontakte so gut wie möglich reduziert werden. Da sich das Virus derzeit hauptsächlich in Innenräumen verbreitet, sollten Treffen in Innenräumen auf den engen sozialen Kreis beschränkt werden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat ein Plakat erstellt, das die Risiken bei Treffen mit 2G- oder 3G-Regelung aufgreift.
    Zum Plakat des RKI
  • Seit dem 24.11.2021 gilt das geänderte Infektionsschutzgesetz, das auch Zugangsbe-schränkungen für Betriebe vorsieht. Der Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit (VDSI) hat die wichtigsten Informationen zu 3G im Betrieb nochmal zusammengefasst.
    Zur Pressemitteilung des VDSI
  • Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) unterstützt Unternehmen und Beschäftigte mit zahlreichen Handlungshilfen zum Infektionsschutz. Neu hinzugekommen ist ein Plakat mit Hinweisen für den Zutritt zum Arbeitsplatz, an dem nun auch die 3G-Regeln gelten.
    Zum Plakat der BG BAU

Bild

Kürzere Tage, Arbeitswege in der Dämmerung. Im Winterhalbjahr ist besondere Vorsicht geboten. Da gilt es, Fahrrad und Auto rechtzeitig fit zu machen. Auch Fußgängerinnen und Fußgänger können etwas tun. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) gibt Tipps zu mehr Sichtbarkeit.
Zum Artikel der BG ETEM

Bild

Die vierte Welle bringt zahlreiche Unternehmen der Verkehrswirtschaft unter Druck. Ein massives Infektionsgeschehen im Betrieb kann zu spürbaren personellen Engpässen führen. Impfungen mindern das Risiko einer Infektion deutlich, doch nicht alle Beschäftigten ziehen mit. Die BG Verkehr hilft mit einem Infoblatt bei der Überzeugungsarbeit.
Zur Pressemitteilung der BG Verkehr

Bild

Das Sichere Krankenhaus veröffentlicht im neuen Arbeitsbereich Physiotherapie den Raum Therapie- und Bewegungsbad. Dort sind einerseits bauliche und technische Anforderungen zu erfüllen, andererseits sind auch Tätigkeiten in diesem Arbeitsbereich mit Gefährdungen für die Beschäftigten verbunden.
Zum Sicheren Krankenhaus

Bild

Seit November 2021 müssen bestehende Verbandskästen nachgerüstet werden, da zwei Normen aktualisiert wurden. Diese entsprechen neuen Erkenntnissen aus den Unfallstatistiken der DGUV. Was nun hinein gehört und was es sonst noch zu beachten gibt, steht in einem neuen Infoblatt der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.
Zum Infoblatt

Bild

Ein aktualisiertes Online-Special des VDI-Verlages in Kooperation mit dem IFA stellt neue digitale Tools zur Information und Dokumentation im Zusammenhang mit Gefahrstoffen vor.
Zum Special

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Public Health umfasst die Gesamtheit aller sozialen, politischen und organisatorischen Anstrengungen, zur Verbesserung der gesundheitlichen Lage, der Verminderung von Erkrankungs- und Sterbewahrscheinlichkeiten sowie der Steigerung der Lebenserwartung von Gruppen oder ganzen Bevölkerungen. Die Unterrichtseinheit von Lernen und Gesundheit, dem Schulportal der DGUV, schärft den Blick der Lernenden und die Sinnhaftigkeit für eine gesunde Bevölkerung.
Zu den Unterrichtsmaterialien

MEDIEN

Ein neuer BK-Report des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) liefert Informationen über nickelhaltige Produkte und Arbeitsverfahren mit möglicher Nickelexposition.
Zum BK-Report

Bild

  • DGUV Regel 112-190 Benutzung von Atemschutzgeräten
    Zum Download
  • DGUV Information 202-113 Inklusion im Schulsport – Handreichung für Lehrkräfte
    Zum Download
  • DGUV Information 202-116 Einsatz von Schulgesundheitsfachkräften
    Zum Download
  • DGUV Information 208-002 Sitz-Kassenarbeitsplätze
    Zum Download
  • DGUV Information 209-023 Lärm am Arbeitsplatz
    Zum Download
  • DGUV Information 209-042 Gefahrstoffe in Schreinereien/Tischlereien und in der Möbelfertigung - Handhabung und sicheres Arbeiten
    Zum Download
  • DGUV Information 213-736 Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung - Fräsen von Asphaltbelägen mit BOMAG-Straßenfräsen mit Elektroabscheider
    Zum Download