DGUV Newsletter April

AKTUELLES

Bild

Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist im Jahr 2018 um 0,4 Prozent auf 876.952 gestiegen. Das ergeben die vorläufigen Arbeitsunfallzahlen, die die DGUV kürzlich veröffentlicht hat.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

  • Die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen haben nun - im Rahmen ihrer Kampagne kommmitmensch - eine neue Praxishilfe veröffentlicht. Die Broschüre thematisiert Wege, um Führungsleitlinien zu erstellen und umzusetzen.
    Zu den Broschüren der Kampagne
    Zum Download der Praxishilfe
  • Gewinnbringende Beteiligung ist ein Lernprozess für Führungskräfte und Beschäftigte. Ein Beitrag im Führungskräftemagazin "topeins" erläutert, wie alle von der richtigen "Dosis" Beteiligung profitieren können.
    Zum Artikel in der "topeins"
  • Eine Belegschaft angemessen zu beteiligen, ist für jeden Betrieb ein großer Gewinn. Wie dies im Arbeitsalltag gelingen kann und welche Vorzüge eine funktionierende Beteiligungskultur bietet, sind Themen der aktuellen Erweiterung des BGHM-Ideengebers.
    Weitere Informationen
  • Die BGN bietet einen 30-Minuten-Check an, mit dem Betriebe herausfinden können, wie sie in Sachen Sicherheit und Gesundheit aufgestellt sind. Zudem haben sie die Möglichkeit, eine Aktions-Box mit Broschüren, Arbeitshilfen und Seminarangeboten zur Kampagne kommmitmensch zu bestellen.
    Zum Selbstcheck der BGN
  • "Reden ist das A und O – damit alle im Unternehmen sicher und gesund arbeiten können." Getreu diesem Motto der Kampagne kommmitmensch, wird am 30. April ein kostenloses Webinar zu diesem Thema angeboten.
    Weitere Infos und alles Wichtige zur Anmeldung
  • Gute Vorbilder sind erfolgreich – das gilt insbesondere für Unternehmen, die sich beim Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit ganzheitlich engagieren. Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) sucht solche vorbildlichen Mitgliedsbetriebe, die schon heute eine hervorragende Präventionskultur in ihrem Betriebsalltag verankert haben. Sie können sich für den Award zur "Kultur der Prävention" bewerben.
    Zur Pressemitteilung der BGHM

Bild

Am 20. März 2019 wurde zum 19. Mal der German Paralympic Media Award vergeben. Mit ihm zeichnet die DGUV herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit Behinderung aus.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Die gesetzliche Unfallversicherung hat ein neues Strategiepapier zur UN-Behindertenrechtskonvention vorgelegt. Darin fordert sie Inklusion als Führungs- und Querschnittsaufgabe zu verankern. Zudem sollen die Strukturen des Behindertensports in Deutschland gestärkt und gefördert werden.
Zur aktuellen DGUV-Kompakt

Bild

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat und die Deutsche Verkehrswacht fordern, dass Nutzer von Elektrokleinstfahrzeugen auf Gehwegen Schrittgeschwindigkeit einhalten müssen. Zudem sollten die Fahrerinnen und Fahrer mindestens 15 Jahre alt sein und einen Mofa-Führerschein besitzen.
Zur Pressemitteilung des DVR

Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) prämiert herausragende Beispiele erfolgreicher beruflicher Integration. Hierzu stehen bis zu 15.000 Euro Preisgeld bereit. Die Höhe der Einzelpreise beträgt bis zu 5.000 Euro.
Weitere Informationen der BGN

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bei Umbau- und Sanierungsmaßnahmen von Bestandsgebäuden kann Asbest freigesetzt werden. Um zu ermitteln, wo und in welchem Umfang, asbesthaltige Produkte vorliegen, werden Materialproben analysiert, deren Asbestgehalt sehr gering sein kann. Wie in solchen Fällen Proben optimal aufzubereiten sind, beschreibt das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) in einem Artikel der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft".
Zum Artikel

Um die Belastung von Beschäftigten durch luftgetragene Dampf/Partikel-Gemische bei der Arbeit abschätzen zu können, ist es wichtig, die Verteilung beider Phasen – Dampf und Partikel – in der Atemluft zu bestimmen. In einem Artikel der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft" beschreiben Analytikfachleute, auch vom IFA, die Eignung eines speziellen Messgerätes (Denuder) für diese Aufgabe.
Zum Artikel

Bild

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurden mehrere arsenhaltige Farbmittel entwickelt und großflächig verwendet, darunter das sogenannte Schweinfurter Grün. Heute können Beschäftigte bei der Restaurierung historischer Kunstwerke sowie bei Sanierungsarbeiten in älteren Gebäuden mit diesen Farbpigmenten in Berührung kommen. In einem Artikel der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft" gibt das IFA Hinweise zum sicheren Umgang mit arsenhaltigen Farben.
Zum Artikel

Bild

Biobanken archivieren menschliche Körpermaterialien mit Informationen zu den Spenderinnen und Spendern. Die Biobank des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Institut der Ruhr-Universität Bochum (IPA), steht dabei ganz im Dienst der Arbeitsmedizin.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Im Rahmen einer Studie zur Schichtarbeit führte das IPA bei Beschäftigten in der Pflege personenbezogene Lichtmessungen durch. Erstmals konnte dabei beschrieben werden, wie sich 24-Stunden-Lichtprofile durch die Schichtarbeit verändern.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Der deutsche BGW-Pflegepreis 2019 in der Kategorie Nachwuchs geht an ein Azubi-Team aus Niedersachsen. Sie gewannen mit ihrer Idee der "Anti-Slides". Die Überziehschuhe für die Duschbegleitung überzeugten die Jury der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW).
Zur Pressemitteilung der BGW

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Das Musik-Hörspiel "Das dunkle Geheimnis der Sonne" von Rolf Zuckowski und dem IFA vermittelt Kindern im Vorschulalter wie wichtig es ist, sich in der Sonne zu schützen und was dafür nötig ist. Kindertagesstätten erhalten das Hörspiel kostenlos bei ihrer Unfallkasse. Zudem hat das IFA einen Podcast zum Thema Hautschutz in der Sonne bei Kindern veröffentlicht.
Zur Pressemitteilung der DGUV
Zum Podcast

Bild

Soziales Lernen hat einen großen Anteil am Schulalltag: Spielerische Übungen im Unterricht vermitteln Kindern emotionale und soziale Kompetenzen, sodass sie einen Zugang zu ihrer eigenen Gefühlswelt finden können. Die Unterrichtsmaterialien zum Thema werden vom DGUV-Portal "Lernen und Gesundheit" angeboten.
Zu den Unterrichtsmaterialien

Bild

Der aktualisierte Chemieraum im Informationsportal "Sichere Schule" präsentiert sich mit zahlreichen Neuheiten und einem neuen Portal-Design. Übersichtliche Menüführung, interessante Themenverweise und moderne Darstellungen der Inhalte erhöhen das Verständnis der aufbereiteten Themen.
Weitere Informationen

RATGEBER

Bild

Wer seine Ladung nicht ausreichend sichert, handelt fahrlässig. Denn schlechtes oder falsches Sichern von Ladung auf dem Dach kann schwere Unfälle verursachen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) klärt in der aktuellen Ausgabe ihrer Zeitschrift "impuls" zum Thema Ladungssicherung auf.
Zur Pressemitteilung der BG ETEM

Bild

Was ist der "Holländische Griff" und wie funktioniert er? Ein neuer Film der Unfallkasse Berlin zeigt, wie durch das Öffnen der Fahrertür mit der rechten Hand der Blick automatisch nach hinten geht. So sollen "Dooring-Unfälle" vermieden werden.
Zur Pressemitteilung der UKB

Bild

  • Das Bundesverkehrsministerium und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) haben gemeinsam eine neue Kampagne gestartet: Die meisten jungen Radfahrenden nutzen selten oder nie einen Fahrradhelm, denn er gilt als unpraktisch, unbequem und unästhetisch. Das will die Kampagne mit dem Slogan "Looks like shit. But saves my life" ändern.
    Zur DVR-Kampagne
  • Auch die Verkehrssicherheit des Fahrrads ist eine entscheidende Voraussetzung dafür, um sicher ans Ziel zu kommen. Wer es noch nicht getan hat, sollte sein Rad jetzt einem Sicherheitscheck unterziehen. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) erläutert, worauf es ankommt.
    Zur Pressemitteilung des DVR

Bild

Viele Betriebe machen ihren Beschäftigten Angebote für eine ausgewogene Life-Balance, insbesondere wenn es um mehr Zeit für die Kinderbetreuung geht. Ein plötzlicher Pflegefall in der Familie ist hingegen oft noch ein Tabuthema. Eine neue Broschüre gibt Orientierung und Hilfestellung, um die Vereinbarkeit von Beruf und Angehörigenpflege für betroffene Beschäftigte zu verbessern.
Weitere Informationen in der iga.Aktuell 1/2019
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Das Magazin "Sicher zu Hause und unterwegs" der Aktion "Das sichere Haus" erscheint in neuem Gewand. In der ersten Ausgabe des Jahres 2019 werden Tipps für den Fahrradausflug mit Kindern und für den Frühjahrsputz thematisiert.
Zum aktuellen DSH-Magazin

MEDIEN

Bild

Im April 2019 veröffentlichte der VDSI gemeinsam mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) den 10-minütigen Verkehrssicherheitsfilms "Ich weiß ja, wie es sicher geht". Der Film thematisiert Wege-, Dienstwege- und Arbeitsunfälle im Straßenverkehr und zeigt auf, dass die Probleme unterschiedlicher Unternehmen vergleichbar sind.
Weitere Informationen

  • DGUV Information 109-605: Branche Wärmebehandlung von Metalle (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 113-004 (bisher: BGR/GUV-R 117-1): Behälter, Silos und enge Räume; Teil 1: Arbeiten in Behältern, Silos und engen Räumen
    Zum Download
  • DGUV Information 203-023 (bisher: BGI 804-2): Ergonomie an Näharbeitsplätzen - Ratgeber für die Praxis
    Zum Download
  • DGUV Information 205-006 (bisher: BGI/GUV-I 5162): Arbeiten in sauerstoffreduzierter Atmosphäre
    Zum Download
  • DGUV Information 209-092: Risikobeurteilung von Maschinen und Anlagen - Maßnahmen gegen Manipulation von Schutzeinrichtungen (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 213-730: Mineralische Stäube beim Ein-, Ausbetten und Strahlen in Dentallaboratorien - Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 304-001 (bisher: BGG/GUV-G 948): Ermächtigung von Stellen für die Aus- und Fortbildung in der Ersten Hilfe
    Zum Download

TERMINE

Bild

Einen aktuellen Überblick zum Stand von Technik, Medizin, Diagnostik, Epidemiologie und Prävention auf dem Gebiet der Hand-Arm-Schwingungen gibt die 14. Internationale Hand-Arm-Vibrationskonferenz. Sie findet vom 21. bis 24. Mai 2019 in Bonn unter Federführung des IFA statt.
Zur Pressemitteilung der DGUV

17.04.2019
Blickpunkt Präventionskultur
Zur Veranstaltung der BAuA

09. - 10.05.2019
4. Fachtagung Schnittstellen zwischen Arbeitsschutz, Rehabilitation und Psychotherapie
Zur Veranstaltung der DGUV

17. - 18.05.2019
Unfallmedizinische Tagung 2019 des Landesverbandes Südost
Zur Veranstaltung

28. - 29.06.2019
Dresdner Kita-Symposium
Zur Veranstaltung der DGUV

04. - 07.10.2020
Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz
Zur Veranstaltung

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV.