DGUV Newsletter Februar

AKTUELLES

Bild

  • Auf der Bildungsmesse Didacta vom 19. bis 23. Februar in Köln startet die gesetzliche Unfallversicherung ihre Präventionskampagne kommmitmensch für den Bildungsbereich. Es geht darum, in Kitas, Schulen und Universitäten eine Kultur der Prävention zu etablieren.
    Zur Pressemitteilung der DGUV
  • Jan Traulsen ist seit 37 Jahren Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. Der Amtswehrführer beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Fitness der Feuerwehrangehörigen und vorbildlich mit den Themen Sicherheit und Gesundheit während der Feuerwehrtätigkeit. Ein echter kommmitmensch, darüber berichtet die Feuerwehr-Unfallkasse für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein (HFUK Nord).
    Weitere Informationen zur Kampagne
  • Noch bis zum 1. März können sich Mitgliedsunternehmen der Unfallkasse Baden-Württemberg für den kommmitmensch-Preis bewerben. Die UKBW prämiert Betriebe und Einrichtungen, die Möglichkeiten gefunden haben, um mit einer guten Führung, der Kommunikation auf Augenhöhe, einem fairen Miteinander sowie einem gesunden Betriebsklima neue Standards in ihren Betrieben zu etablieren.
    Weitere Informationen der UKBW

Bild

Die Nominierten für die Verleihung des 19. German Paralympic Media Award stehen fest. Der Preis wird von der DGUV vergeben und soll die hohe journalistische Qualität von Beiträgen aus dem Themenfeld Behindertensport würdigen. Interessierte können sich die nominierten Beiträge vorab auf der GPMA-Webseite anschauen.
Zur Pressemitteilung der DGUV
Zur GPMA-Internetseite

Bild

Der neue Wegweiser der gesetzlichen Unfallversicherung "Zu Hause pflegen - so kann es gelingen" gibt anhand von konkreten Beispielen einen ausführlichen Überblick über Handlungsmöglichkeiten, Hilfen und den Schutz der Unfallversicherung für Pflegepersonen.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Was ist zu beachten, damit die Einsatzkräfte von THW, Feuerwehr, Hilfeleistungsorganisationen, Bundeswehr, aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von entsprechenden Firmen und Privatpersonen sicher bei ihrer Arbeit auf den Dächern sind? Die gesetzliche Unfallversicherung gibt dazu Tipps und Hinweise.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Was ist eine Berufskrankheit? Um Journalistinnen und Journalisten die Einarbeitung in das Thema zu erleichtern, hat die DGUV ein neues Informationsangebot im Internet bereitgestellt.
Weitere Informationen

Bild

Am 23. Januar 2019 hat das ZDF in der Sendereihe ZDF Zoom einen Beitrag mit dem Titel "Krank und keiner zahlt - der Streit mit den Berufsgenossenschaften" gesendet. Aus Sicht der gesetzlichen Unfallversicherung wurden bei der Darstellung allerdings wesentliche Punkte außer Acht gelassen, die für die Meinungsbildung der Zuschauerinnen und Zuschauer wichtig wären.
Statement und Faktencheck zur Sendung

Bild

Branchenübergreifend arbeiten zahlreiche Beschäftigte in Deutschland in wechselnden Schichten. Welche gesundheitlichen Folgen daraus resultieren können und was Unternehmen dagegen tun können, erklärt eine Expertin für Arbeitszeitgestaltung der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) im Interview.
Zur Pressemitteilung der BGHM

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Hygiene im Feuerwehrdienst ist Schwerpunkt des Medienpaketes der Feuerwehr-Unfallkassen. Es beleuchtet die Aspekte der Hygiene von der Beschaffung und Einsatzplanung, über den Einsatz bis hin zur Einsatznachbereitung und gibt Tipps und Hinweise für deren Umsetzung. Unter anderem wird auch die Studie des IPA zum Humanbiomonitoring von Feuerwehreinsatzkräften bei Realbränden vorgestellt.
Weitere Informationen

Bild

Security in sicherheitsrelevanten Steuerungssystemen und die Analyse der Wirksamkeit von Exoskeletten sind Beispiele für neue Themen in den Informationsblättern "Aus der Arbeit von IFA und IAG". Die DGUV-Institute berichten in dieser Publikationsreihe über aktuelle Aktivitäten.
Zu den Publikationen

Bild

Wie wäre es mit einem richtigen Feierabend? Ohne Blick aufs Smartphone und ohne E-Mails als Bettlektüre? Ein Artikel in der aktuellen DGUV-Zeitschrift "topeins" erläutert, wie Führungskräfte für das richtige Maß an Erreichbarkeit und Ruhephasen sorgen können.
Zum Artikel in der DGUV-Zeitschrift "topeins"

Bild

Wenn die Mitglieder eines Teams unterschiedliche Voraussetzungen und Möglichkeiten mitbringen, bedeutet das auch, dass Sicherheitsbeauftragte besonders gefordert sind, um sicheres und gesundes Arbeiten für alle zu unterstützen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom IKEA-Einrichtungshaus in Würzburg geben in einem Artikel der DGUV-Zeitschrift "arbeit und gesundheit" Einblicke, wie sie das genau tun.
Zum Artikel in der "arbeit und gesundheit"

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

In der Kita „Hanna Lucas“ in Wedel ist Partizipation mehr als ein Projekt – sie ist das Grundprinzip der pädagogischen Arbeit. Die Kinder entscheiden bei fast allen Dingen mit. Dabei lernen sie, Verantwortung zu übernehmen und Kompromisse zu suchen. Darüber berichtet ein Artikel der DGUV-Zeitschrift "Kinder Kinder".
Zur aktuellen "Kinder Kinder"-Ausgabe

Bild

In der Schwerpunktausgabe "Gewaltprävention" der DGUV-Zeitschrift "pluspunkt" werden schwierige Themen wie Mobbing, Konfliktmanagement und Gewalt gegen Lehrkräfte thematisiert.
Zur aktuellen "pluspunkt"-Ausgabe

Bild

Beim Präventionsprogramm "Jugend will sich er-leben" geht es im aktuellen Schuljahr um den Umgang mit Fehlern. Auch die Präventionskampagne kommmitmensch betont die Wichtigkeit einer offenen Fehlerkultur zur Förderung von Sicherheit und Gesundheit. Diese Aspekte beleuchtet ein Artikel in der DGUV-Zeitschrift "arbeit und gesundheit".
Zum Artikel in der DGUV-Zeitschrift
Weitere Informationen zu "Jugend will sich er-leben"

Bild

Eigentlich wollte man ja für die Klausur lernen, aber … Plötzlich gibt es tausend Gründe, die einen davon abhalten. Gut, wenn Jugendliche schlechte Gewohnheiten selbst erkennen und wissen, wie sie Gewohnheitsfallen entkommen. Die Unterrichtsmaterialien zum Thema werden vom DGUV-Portal "Lernen und Gesundheit" angeboten.
Zu den Unterrichtsmaterialien

Bild

Ein Schulranzen sollte gut sichtbar, rückenfreundlich und natürlich funktional sein. Ob ein Schulranzen all dies erfüllt, können Eltern anhand des GS-Zeichens und dem Hinweis "entspricht DIN-Norm 58124" erkennen. Diese DIN-Norm wurde geändert. Was das in der Praxis heißt und worauf Eltern beim Schulranzenkauf achten sollten, erläutert die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) in einer Pressemitteilung.
Zur Pressemitteilung der UK RLP

RATGEBER

Bild

Kurz gefasste Informationen zum Bilden der Rettungskette, zum Absichern der Gefahrenstelle und zum Umgang mit verletzten Personen - die neu aufgelegte Infokarte der BG ETEM zum Thema "Unfall" gibt Tipps für ein schnelles Handeln.
Zur Pressemitteilung der BG ETEM

MEDIEN

Bild

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen (UK NRW) hat einen neuen Report für Sicherheitsbeauftragte (SiBe-Report) veröffentlicht. Themen der neuen Ausgabe sind: Wie Sicherheitsbeauftragte zur Gesprächskultur im Betrieb beitragen können, die Vorbeugung von Unfällen im Büro und Hinweise zum Stressabbau.
Weitere Informationen

Bild

Beim Bau eines Ozeanriesen sind mehrere Tausend Beschäftigte gleichzeitig auf einer Werft tätig. Wie sie sicher und gesund arbeiten können, zeigt die neue Branchenregel "Schiffbau" der DGUV.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Die Branchenregel "Bürobetriebe" ist nun auch in einer englischsprachigen Fassung erhältlich. Die Branchenregel wendet sich an alle Unternehmen mit Büroarbeitsplätzen.
Zur Branchenregel

  • DGUV Regel 101-603: Branche Abbruch und Rückbau (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 202-035 (bisher: GUV-SI 8035): Matten im Sportunterricht
    Zum Download
  • DGUV Information 202-051 (bisher: GUV-SI 8051): Feueralarm in der Schule
    Zum Download
  • DGUV Information 207-026: Zu Hause pflegen - so kann es gelingen! (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 207-027: Neu- und Umbauplanung im Krankenhaus unter Gesichtspunkten des Arbeitsschutzes - Anforderungen an Pflegebereiche (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 209-091: Führung von Kranen – Innerbetrieblicher Transport mit Kranen in Hüttenwerken, Walzwerken und Gießereien (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 213-013 (bisher: BGI 753): SF6-Anlagen und -Betriebsmittel
    Zum Download
  • DGUV Information 213-725 (bisher: BGI/GUV-I 790-025): Manuelles Kolbenlöten mit bleifreien Lotlegierungen in der Elektro- und Elektronikindustrie
    Zum Download
  • DGUV Information 213-730: Mineralische Stäube beim Ein-, Ausbetten und Strahlen in Dentallaboratorien - Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 213-731: Empfehlungen Gefährdungsermittlung der Unfallversicherungsträger (EGU) nach der Gefahrstoffverordnung - Vergießen elektronischer Bauteile mit Vergussmassen, die Methylendiphenyldiisocyanat (MDI) enthalten (neu)
    Zum Download
  • DGUV-Information 214-059 (bisher: GUV-I 8624): Ausbildung für Arbeiten mit der Motorsäge und die Durchführung von Baumarbeiten
    Zum Download

TERMINE

19. - 23.02.2019
Kommmitmensch startet auf der Didacta
Zur Messe

18.03.2019
Arbeitsschutzmanagement - Mit System sicher zum Erfolg
Zur Veranstaltung der DGUV

29. - 30.03.2019
Praxis Update 2019: Septische Chirurgie – Infektionen in Orthopädie und Unfallchirurgie
Zur Veranstaltung der BG Kliniken

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV