DGUV-Newsletter November

AKTUELLES

Bild

Die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle ist im ersten Halbjahr 2019 um rund 2 Prozent auf 432.684 gesunken. Das geht aus vorläufigen Zahlen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervor, die kürzlich veröffentlicht wurden.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

  • Erstmals hat kommmitmensch, die aktuelle Präventionskampagne der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, gemeinsam mit der Messe A+A 2019 ein Film & Mediafestival ausgerichtet. Im Rahmen des Festivals gab es einen Filmwettbewerb. Dessen Gewinnerinnen und Gewinner wurden kürzlich bekannt gegeben.
    Zur Pressemitteilung
    Zu den Gewinnerfilmen
  • Falsch gesicherte Ladung kann besonders beim starken Bremsen schlimme Folgen haben. Die Ladung kann nicht nur das Fahrzeug beschädigen, sondern auch Mitfahrende schwer verletzen. Um das zu vermeiden gibt es schlaue Ideen bei der Kampagne kommmitmensch zur Kultur der Prävention.
    Weitere Informationen zur Kampagne

Bild

Die Gewinner des Deutschen Arbeitsschutzpreises 2019 stehen fest. Die unabhängige Jury zeichnete in diesem Jahr fünf Preisträger aus, darunter auch die Bauunternehmung August Mainka GmbH & Co, die unter dem Motto "Wir bauen sicher – oder gar nicht." eine Sicherheitskultur lebt, die durchgängig im gesamten Unternehmen gilt.
Zur Pressemitteilung der Träger des Deutschen Arbeitsschutzpreises

Bild

Der German Paralympic Media Award feiert am 22. April 2020 sein großes Jubiläum – bereits zum 20. Mal schreibt die DGUV den Preis aus. Journalistinnen und Journalisten sind eingeladen, Beiträge zum Reha- und Behindertensport aus dem Jahr 2019 einzureichen. Einsendeschluss ist der 13. Dezember 2019.
Weitere Informationen
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

In einem Artikel der Zeitschrift "arbeit&gesundheit" wird über das Schicksal von Heinrich Böttcher berichtet. Nach einem Arbeitsunfall konnte er durch das umfassende Reha-Management eines Unfallversicherungsträgers wieder ins Arbeitsleben eingegliedert werden.
Zur aktuellen Ausgabe der "arbeit&gesundheit"

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bei diffusen Lichtverhältnissen kann eine aktiv leuchtende Warnkleidung eine bessere Sichtbarkeit gewährleisten. Den aktuellen Stand der Arbeit an einer Vornorm für diese Warnkleidung beschreiben das Institut für Arbeitsschutz (IFA) und die BG Verkehr in einem Artikel in der Zeitschrift "sicher ist sicher".
Weitere Informationen
Zum Video für gute Sichtbarkeit

Tätigkeiten mit Gefahrstoffen erfordern besondere Vorsicht und eine gründliche Vorbereitung, dazu gehört die Gefährdungsbeurteilung und die Dokumentation der Schutzmaßnahmen. In der Zeitschrift Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft beschreiben das IFA und die niederländische Firma Cosanta, wie Gefahrstoffmanagement-Tools, insbesondere Expositionsmodelle, dabei unterstützen können.
Weitere Informationen

Eine neue Methode zur Messung von Peroxyessigsäure und Wasserstoffperoxid in der Luft am Arbeitsplatz und wichtige Informationsquellen für die Gefährdungsbeurteilung sind Bespielthemen der neuen Lieferung zur Arbeitsmappe "Messung von Gefahrstoffen" des IFA.
Weitere Informationen

Die neu erschienene Grenzwertliste des IFA behandelt neben Gefahrstoffen am Arbeitsplatz auch biologische Einwirkungen sowie Lärm, Vibrationen, thermische Gefährdungen, Strahlung, Elektrizität und biomechanische Belastungen.
Weitere Informationen

Bild

Beim Öffnen von Verpackungen mit ungeeigneten (Cutter-)Messern kommt es häufig zu Stich- und Schnittverletzungen. Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) zeigt, woran man ein sicheres Schneidewerkzeug erkennt und was bei der Unterweisung der Beschäftigten zu beachten ist.
Weitere Informationen

Bild

Zu viele Deutsche wissen zu wenig über Erste-Hilfe-Maßnahmen. Hinzu kommt die Angst, etwas falsch zu machen. Der letzte Erste-Hilfe-Kurs liegt zudem oft mehr als zehn Jahre zurück und es kursiert einiges an gefährlichem Halbwissen. Die BG ETEM klärt über sechs große Erste-Hilfe-Mythen auf.
Zur Pressemitteilung der BG ETEM

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Nicht bewerten, gut zuhören und die Kinder stark machen: Durch ein positives Miteinander schafft der Evangelische Kindergarten in Hülben in Baden-Württemberg die Grundlage für eine gute Fehlerkultur. Die Reportage in der DGUV-Zeitschrift "Kinder Kinder" erläutert, wie die Stärken der Kinder optimal unterstützt werden können.
Zur aktuellen "Kinder Kinder"

Bild

Seit über 40 Jahren setzt Wiesbaden in sozial benachteiligten Stadtteilen stark auf Schulsozialarbeit. Die Fachkräfte sind regelmäßig im Unterricht dabei und bauen langfristige Beziehungen auf. Ziel ist es, alle Schülerinnen und Schüler fit für Ausbildung und Beruf zu machen.
Weitere Informationen in einem Artikel der Zeitschrift "pluspunkt"

Bild

Die Sicherheitserziehung ist im praktischen naturwissenschaftlichen Unterricht besonders wichtig. Spezielle Unterrichtsmaterialien des DGUV-Portals "Lernen und Gesundheit" führen die Lerngruppe der "Digital Natives" mit Spaß und Motivation an die Sicherheitsthematik heran.
Zu den Unterrichtsmaterialien

Bild

Durch ein Projekt der Unfallkasse Rheinland-Pfalz werden Kinder auf anschauliche Weise für Sicherheits- und Gesundheitsthemen sensibilisiert. Einfache Experimente basieren auf Alltagserfahrungen und helfen, "Gefahrenkompetenz" zu entwickeln.
Weitere Informationen

Bild

Der ganzheitliche Blick auf Prävention im Schulalltag ist ein wichtiger Aspekt, um sicher und gesund zu lernen, zu unterrichten und zu arbeiten. Die neue DGUV-Branchenregel 102-601 Schule bündelt Präventionsmaßnahmen für den gesamten Schulalltag.
Zur Pressemitteilung der DGUV

RATGEBER

Bild

Die Straßen und damit auch der Arbeitsweg können besonders im Herbst und Winter zu einer gefährlichen Rutschpartie werden. Die BG Bau gibt in ihrer Zeitschrift Tipps zur Vermeidung von Aquaplaning.
Zur Zeitschrift der BG Bau

Bild

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie ist tagtäglich diversen Umwelteinflüssen ausgesetzt - wie etwa der Kontakt mit hautschädigenden Stoffen bei der Arbeit. Die Hautschutzexpertin Dr. Birgit Pieper von der BGHM erklärt, warum Hautschutz so wichtig ist.
Zur Pressemitteilung der BGHM

Bild

Die erste Erkältungswelle des Jahres hat viele Menschen fest im Griff. Hustensaft, Nasentropfen und Kopfschmerztabletten müssen schnell zur Hand sein. Sie stehen deshalb in vielen Haushalten ungesichert auf Küchentisch, Anrichte oder Nachtschrank. Auch neugierige Kleinkinder können zugreifen. Dabei kann es zu schweren Vergiftungen kommen.
Weitere Informationen

MEDIEN

Bild

Wer viel auf Autobahnen unterwegs ist, kann die neuen Plakatmotive des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) nicht übersehen. Sie warnen vor den fatalen Folgen von unangepasster Geschwindigkeit, vor Ablenkung und Alkohol am Steuer.
Zur Pressemitteilung des DVR

  • DGUV Regel 101-604: Branche Tiefbau (neu)
    Zum Download
  • DGUV Regel 102-601: Branche Schule
    Zum Download
  • DGUV Regel 114-606: Branche Luftfahrt: Abfertigung von Verkehrsflugzeugen (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 202-047 (bisher: GUV-SI 8047): Mit der Schulklasse sicher unterwegs
    Zum Download
  • DGUV Information 202-103: 3D-Tischdrucker in Schulen
    Zum Download
  • DGUV Information 204-015: Erste Hilfe (Plakat, DIN A2, türkisch) ilk yardim (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 205-034: Einsatz von Kohlendioxid (CO2)-Feuerlöschern in Räumen (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 206-006: Arbeiten: entspannt, gemeinsam, besser
    Zum Download
  • DGUV Information 209-007 (bisher BGI 550): Fahrzeuginstandhaltung
    Zum Download
  • DGUV Information 209-071 (bisher: BGI 5100e): Safe maintenance of hydraulic systems (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 212-003: Messsysteme zur Bestimmung der individuellen Schutzwirkung von Gehörschutz (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 213-072 (bisher: BGI 621): Lösemittel (Merkblatt M 017 der Reihe "Gefahrstoffe")
    Zum Download
  • DGUV Information 213-515 (bisher: BGI 505-15): Verfahren zur Bestimmung von Cobalt und seinen Verbindungen
    Zum Download

TERMINE

Am 04. Dezember 2019 feiert die KAN ihr 25-jähriges Bestehen mit einer Jubiläumsveranstaltung in Berlin. Es wird mit Entscheidern, politisch Verantwortlichen und weiteren interessierten Gästen über die Zukunft der arbeitsschutz- und sicherheitsrelevanten Normung und Regelsetzung diskutiert.
Weitere Informationen

16. November 2019
DGUV-Fachgespräch Mesotheliomtherapie
Weiterführende Informationen

22. -23. November 2019
Unfallmedizinische Tagung 2019
Weiterführende Informationen

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV.