DGUV Newsletter Oktober

AKTUELLES

Bild

Anlässlich des "Europäischen Tages ohne Verkehrstote" (European Day without a Road Death) hat die gesetzliche Unfallversicherung weitere Motive ihrer Kampagne kommmitmensch veröffentlicht. Damit will sie Führungskräfte und Beschäftigte stärker für die Risiken von Ablenkung an Steuer und Lenker sensibilisieren.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Seit dem 15. Juni 2019 sind E-Scooter als Kraftfahrzeuge für den Straßenverkehr zugelassen. Allein in Berlin haben sich laut Gewerkschaft der Polizei seitdem 74 Unfälle mit 60 Verletzten ereignet. Um über die für E-Scooter geltenden Regeln und Risiken aufzuklären, hat der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) einen Flyer mit wichtigen Tipps, Hinweisen und Regeln erstellt.
Weitere Informationen

Bild

Bessere Arbeitsbedingungen und mehr Sicherheit und Gesundheit für die Beschäftigten in der pakistanischen Textil- und Bekleidungsindustrie - dieses Ziel formuliert die so genannte Dresdener Erklärung, die am 08.10.2019 in Islamabad unterzeichnet wurde.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Seit einhundert Jahren gibt es in deutschen Betrieben die "Sicherheitsbeauftragten", die sich um Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit kümmern. Am 20. Oktober 1919 beschloss der Verband der Deutschen Berufsgenossenschaften, in allen größeren Betrieben dieses neue Ehrenamt einzuführen.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Keine Belegschaft ist gleichartig. Entscheidend für eine erfolgreiche, sichere und gesunde Zusammenarbeit ist, wie Führungskräfte mit Unterschieden umgehen und wie Vielfalt im Betrieblichen Gesundheitsmanagement gelebt wird. Dieses Thema wird in der aktuellen Ausgabe der DGUV-Zeitschrift "topeins" erläutert.
Zur aktuellen Ausgabe von "topeins"

Bild

Das Projekt "InkA - Inklusive Ausbildung gelingt" fördert die inklusive Ausbildung und hat konkret gezeigt, dass rund 40 inklusive Ausbildungsplätze für schwerbehinderte junge Menschen in insgesamt 14 Berufen geschaffen werden konnten. Eine qualifizierte Ausbildung bietet die beste Grundlage für den Start ins Berufsleben.
Zur InkA-Broschüre

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK) werden beispielsweise im Fahrzeugbau eingesetzt. In einem Beitrag des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) wird erläutert, inwieweit bei der Bearbeitung dieser Materialien lungengängige Fasern entstehen können. Gezeigt wird auch, wie man eine Exposition gegenüber diesen Materialien messen und verhindern kann.
Weitere Informationen

Staub kann an Arbeitsplätzen in verschiedenen Teilchengrößen entstehen. Arbeitsplatzgrenzwerte für Staub gelten entweder für den gröberen, einatembaren "E-Staub" oder für den feineren, alveolengängigen "A-Staub". Das IFA hat zahlreiche Arbeitsplatzmessungen daraufhin ausgewertet, ob sich die beiden Konzentrationsangaben ineinander umrechnen lassen, um die Messungen zu vereinfachen.
Weitere Informationen

Gerüche können die Aufmerksamkeit des Menschen stören. Was dahinter steckt, untersucht jetzt ein Kooperationsprojekt des BG-Klinikums Bergmannsheil und des IPA mit modernsten klinischen Methoden. Unterstützt wird das Projekt von der Forschungsförderung der DGUV.
Zur Pressemitteilung

Bild

Das IPA hat in einer Studie zu den Auswirkungen von Schichtarbeit bei Pflegepersonal herausgefunden, dass sich die Aufmerksamkeit und die Reaktionszeiten durch Nachtarbeit verschlechtern. Das kann die Gefahr für Arbeitsunfälle und Wegeunfälle erhöhen. Diese Ergebnisse dienen als Grundlage für verbesserte Präventionsmaßnahmen.
Zur Pressemitteilung

Bild

Im Alltag sind wir oft mit dem Heben und Tragen von Lasten beschäftigt. Die meisten von uns machen das routinemäßig, ohne darauf zu achten, wie. Ein Fehler, denn eine falsche Körperhaltung beim Heben und Tragen ist Gift für den Rücken. Darauf verweist die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW).
Zur Pressemitteilung der BGHW

Bild

Seit Mai 2017 bietet die BG Verkehr dem fliegenden Personal nach einem erlebten "Fume- and Smell-Event" ein gesondertes Biomonitoring an. Das Sonderverfahren endete im September diesen Jahres, die Ergebnisse werden im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie ausgewertet.
Weitere Informationen

Bild

Digitale Datenverarbeitung am Computer ist ein wesentlicher Bestandteil der modernen Büroarbeit. Bildschirmarbeit erfolgt nicht nur im Büro, auch unterwegs nutzen Beschäftigte mobile Bildschirmgeräte. Die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) gibt Tipps zum richtigen Sehen und Sitzen, um die Büroarbeit gesund zu gestalten.
Zur Pressemitteilung der BGHM

Bild

Das "Sichere Krankenhaus" ist ein interaktives Branchenportal, das Führungskräfte und Arbeitsschutzexperten über relevante Vorschriften und Regeln zur betrieblichen Sicherheit und Gesundheit in Krankenhäusern informiert. Über virtuelle Gebäudestrukturen im Arbeitsbereich Planungsbüro können per Mausklick bereichsspezifische Informationen über Tätigkeiten, Arbeitsmittel und Schutzmaßnahmen abgerufen werden.
Weitere Informationen

BILDUNG UND ERZIEHUNG

In dieser Unterrichtseinheit des DGUV-Portals "Lernen und Gesundheit" setzen sich die Schülerinnen und Schüler unter anderem in Rollenspielen mit dem Konzept und der Entstehung des Fair Trade-Handels auseinander und entwickeln Ideen, wie das Angebot an Fair Trade-Produkten im örtlichen Einzelhandel erhöht werden könnte.
Zu den Unterrichtsmaterialien

Die Ursachen für Verkehrsunfälle sind vielfältig: zu schnelles Fahren, Selbstüberschätzung, Ablenkung und viele mehr. Die Jugendaktion des Deutschen Verkehrssicherheitsrates möchte Schülerinnen und Schüler von der siebten Klasse bis zur Oberstufe über diese Risiken aufklären. Dazu stellt sie umfassendes Begleitmaterial für den Unterricht zur Verfügung.
Zur Pressemitteilung des DVR
Weitere Informationen zur Aktion

RATGEBER

Bild

Damit es im nächsten Frühjahr schöne Farbtupfer im Garten gibt, müssen jetzt die Blumenzwiebeln gesetzt werden. Doch einige der Frühjahrsboten haben giftige Bestandteile. Eltern von Kleinkindern sollten deshalb genau hinsehen, welche Zwiebeln sie in den Familiengarten setzen. Darauf weist die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) hin.
Zur Pressemitteilung des DSH

MEDIEN

Bild

Beschäftigte aus der Bauwirtschaft und baunahen Dienstleistungen erzählen in neuen Filmen der Kampagne "1 Leben. Pass drauf auf" der BG BAU von ihren ganz persönlichen Schicksalsschlägen und machen so auf das Thema Arbeitssicherheit aufmerksam.
Zum Film

Bild

Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) setzt sich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr ein. Die drei neuen Aufkleber für die Heckscheibe zeigen Illustrationen mit wichtigen Sicherheitshinweisen zu den Themen "Abstand halten", "Rettungsgasse bilden" und "Texten tötet".
Weitere Informationen

Der DVR stellt ein neues Programm für mehr Verkehrssicherheit vor. "Sicher in meiner Region" wurde als Seminarprogramm entwickelt, um das besonders hohe Unfallrisiko von jungen Menschen auf ihren täglichen Arbeitswegen zu senken. Eine neue App soll diese dabei unterstützen, Unfälle zu vermeiden.
Zur Pressemitteilung des DVR

  • Die Sichere Schule präsentiert sich mit neuer Struktur, anpassungsfähigem Portal-Design und neuen sowie aktualisierten Portalinhalten. Übersichtliche Menüführungen, Artikelnavigationen und eine stärkere Vernetzung der Inhalte erhöhen den Informationsinput und verbessern das Verständnis der aufbereiteten Themen.
    Weitere Informationen
  • Auch die neue DGUV Branchenregel 102-601 "Schule" ist im Portal hinterlegt, diese wurde an den relevanten Stellen eingefügt und entsprechend verlinkt.
    Weitere Informationen

  • DGUV Regel 102-001 (bisher: GUV-SR 2006): Regeln für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen im Unterricht
    Zum Download
  • DGUV Regel 112-198 (bisher: BGR/GUV-R 198): Benutzung von persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz
    Zum Download
  • DGUV Information 202-050 (bisher: GUV-SI 8050): Wahrnehmen und Bewegen
    Zum Download
  • DGUV Information 203-092: Arbeitssicherheit beim Betrieb von Gasanlagen (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 206-006 (bisher: BGI/GUV-I 7010): Arbeiten: entspannt, gemeinsam, besser
    Zum Download
  • DGUV Information 206-027: Leben mit Schichtarbeit - Tipps für Beschäftigte (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 207-002 (bisher: BGI/GUV-I 5168): Sicherheit und Gesundheit an ausgelagerten Arbeitsplätzen
    Zum Download
  • DGUV Information 208-041 (bisher: BGI/GUV-I 8687): Bewertung der Rutschgefahr unter Betriebsbedingungen
    Zum Download
  • DGUV Information 208-053: Mensch und Arbeitsplatz – Physische Belastungen (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 208-056: Kamera-Monitor-Systeme zur Überwachung fahrerkabinengesteuerter Hubladebühnen für Güter
    Zum Download
  • DGUV Information 213-523 (bisher: BGI 505-23): Verfahren zur Bestimmung von N-Nitrosaminen
    Zum Download
  • DGUV Information 214-010 (bisher: BGI 800): Sicherungsmaßnahmen bei Pannen-/Unfallhilfe, Bergungs- und Abschlepparbeiten
    Zum Download

TERMINE

Bild

Teilnehmer aus der ganzen Welt sind eingeladen, bis zum 15. Dezember Abstracts für den 12. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit - vom 04. - 07.10.2020 in Toronto - einzureichen. Der Weltkongress ist ein wichtiges globales Forum, um sich zum Thema Sicherheit und Gesundheit mit Vertretern aus der ganzen Welt auszutauschen.
Mehr Informationen
Zur Einreichung der Abstracts

23. - 24.10.2019
Europäisches Arbeitsschutzsymposium "Vision Zero in der Abfallentsorgung"
Weitere Informationen zum Symposium

24.10.2019
Forum der Unfallversicherungsträger beim Deutschen Betriebsärzte-Kongress
Weitere Informationen zum Forum

05. - 08.11.2019
A+A - 36. Internationaler Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Weitere Informationen zur Messe

05.11.2019
Verleihung des Deutschen Arbeitsschutzpreises
Weitere Informationen zur Messe

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV.