DGUV Newsletter Mai

AKTUELLES

Bild

Für Beschäftigte der Zeitarbeit gelten besondere Arbeitsbedingungen, da sie den Einsatzbetrieb und die Tätigkeit häufig wechseln. Wie deren Gesundheit und Sicherheit unter diesen Bedingungen gewährleistet werden können, zeigt die neue Branchenregel "Zeitarbeit – Anforderungen an Einsatzbetriebe und Zeitarbeitsunternehmen" der DGUV.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

Körpergetragene Hebehilfen, die Beine und Becken oder Schulter und Arme unterstützen, werden bereits entwickelt und erprobt. Welche Auswirkungen die neuen Helfer auf den Arbeitsschutz haben, untersuchen Fachleute von Berufsgenossenschaften und Unfallkassen.
Zur Pressemitteilung der DGUV
Fragen und Antworten zum Thema Exoskelette

Bild

In diesem Jahr werden neue Vertreterinnen und Vertreter für die Selbstverwaltungen in allen Sozialversicherungszweigen gewählt. Warum es die Selbstverwaltungen zu stärken und zu schützen gilt, beantworten die Vorstandsvorsitzenden der DGUV, Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting und Manfred Wirsch im Interview mit "DGUV Kompakt".
Zur April/Mai-Ausgabe von "DGUV Kompakt"

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT

Bild

Immer öfter arbeiten Menschen und Roboter Hand in Hand. Dadurch verändern sich nicht nur die Arbeitsprozesse, sondern auch die Anforderungen an die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Inwiefern sich die Digitalisierung auf die Arbeit sowie die betriebliche Prävention auswirkt, beschreibt ein Artikel der aktuellen Ausgabe der Präventionszeitschrift "arbeit und gesundheit".
Zum Artikel

Bild

Ende März 2017 fand in Königswinter der 6. Sankt Augustiner Expertentreff zum Thema Gefahrstoffe statt. Veranstalter war das Institut für Arbeitsschutz der DGUV (IFA) gemeinsam mit der Unfallkasse Baden-Württemberg, der BG Holz und Metall und der BG Rohstoffe und chemische Industrie. Die Vorträge der Veranstaltung stehen online zur Verfügung.
Zu den Vortragspräsentationen

Bild

Muskel-Skelett-Belastungen beim Ziehen und Schieben von Krankenbetten und Rollstühlen waren das Thema einer Pilotstudie, die das IFA durchgeführt hat. Die Ergebnisse beschreibt ein Artikel im "Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie".
Zum Download (PDF, 1,2 MB)

Die Risikobeurteilung von Staubexpositionen am Arbeitsplatz war Thema einer internationalen Konferenz Ende 2016 in Berlin. Ein Artikel in der Zeitschrift "Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft" fasst die Inhalte der Veranstaltung zusammen.
Zum Download (PDF, 213 kB)

Bild

Das Internetportal "Verzeichnis zertifizierter Atemschutzgeräte" der BG Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) bietet Anwenderinnen und Anwendern umfassende Suchfunktionen, sich über zugelassene Atemschutzgeräte und Atemfilter sowie deren Hersteller zu informieren.
Zum Verzeichnis zertifizierter Atemschutzgeräte

Bild

Wie lässt sich die regelmäßige Unterweisung lebendig und wirksam gestalten? Wie können schwere, unregelmäßig geformte Teile ergonomisch und sicher bewegt werden? Die Preisträgerinnen und Preisträger des Förderpreis "Arbeit - Sicherheit - Gesundheit" der BG Rohstoffe und chemische Industrie haben für diese und andere Herausforderungen clevere Lösungen gefunden.
Zur Pressemitteilung der BG RCI

Bild

In einer Interviewserie des Arbeitsprogramms Psyche der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) sprechen Akteure aus verschiedenen Fach- und Arbeitsbereichen über ihre persönliche Sicht auf psychische Belastungen bei der Arbeit. Ihre Antworten geben Impulse und Anregungen für unterschiedliche Maßnahmen zur Prävention.
Zur Interviewserie "Stimmen aus der Praxis"

Bild

Ein alleinarbeitender Mitarbeiter hat einen Unfall und keiner bekommt es mit. Das kann und darf nicht sein. Personen-Notsignal-Anlagen können im Notfall rechtzeitige Rettung und Erste Hilfe sicherstellen, wie ein Artikel der Zeitschrift "akzente" der BG Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) berichtet.
Zum Artikel

BILDUNG UND ERZIEHUNG

Bild

Die mehrfach international ausgezeichnete "Paralympics Zeitung" (PZ) sucht über einen Schreibwettbewerb junge Reporterinnen und Reporter, die gemeinsam mit englischen und koreanischen Nachwuchsschreibern von den Paralympischen Winterspiele in Pyeongchang 2018 berichten werden - in Print, Online und den sozialen Netzwerken. Bewerbungen können bis zum 29. Juni 2017 eingereicht werden.
Zur Pressemitteilung der DGUV

Bild

  • Umgang mit Schulstress

    Bereits Kinder und Jugendliche leiden unter Stress-Symptomen wie Kopf- und Bauchschmerzen sowie Schlafstörungen. Als häufigste Ursachen gelten Angst vor schlechten Noten und hohe Leistungserwartungen. Gut, wenn sie Fähigkeiten zum Umgang mit Stress früh lernen.
    Zu den Unterrichtsmaterialien für die Sek II
  • Gemeinsam lernen

    Wie fühlt es sich an, im Rollstuhl zu sitzen oder eine Sehbehinderung zu haben? Ziel dieser Unterrichtsmaterialien ist es, das Einfühlungsvermögen in Menschen mit Behinderung zu fördern und für den Umgang mit ihnen zu sensibilisieren.
    Zu den Unterrichtsmaterialien für die Primarstufe

Bild

Mit dem Schulwettbewerb "Go Ahead" möchten die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen und die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung für das Helmtragen beim Radfahren sensibilisieren. Bis zum 14. Juli 2017 können Schulen aus NRW kreative Beiträge einreichen.
Informationen zum Wettbewerb

Bild

Die Internationale Arbeitsorganisation (IAO) ruft Jugendliche dazu auf, sich mit kreativen Arbeitsschutz-Ideen am "SafeYouth@Work Media Competition" zu beteiligen. Einsendeschluss ist der 30. Juni 2017. Ausgewählte Gewinner werden vom 3. bis 6. September 2017 zum Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit nach Singapur eingeladen.
Weitere Informationen der Unfallkasse NRW

Bild

Krankenwagen, Schockraum, Intensivstation: Mit intensiven Einblicken in den Alltag einer Unfallklinik sensibilisiert das Präventionsprogramm "P.A.R.T.Y." (Prevent Alkohol and Risk Related Trauma in Youth) junge Fahranfänger und Fahranfängerinnen für mehr Achtsamkeit im Straßenverkehr. Mehrere BG Kliniken beteiligen sich an der Aktion. Interessierte Lehrkräfte können ihre Schulklassen zum Programm anmelden.
Informationen zum Programm, zur Anmeldung und zu teilnehmenden Kliniken

RATGEBER

Bild

Wie kann häusliche Pflege sicher gelingen? Welche Faktoren gibt es, die zum Unfall führen oder krank machen können, und wo finden pflegende Angehörige Hilfe, wenn es um das eigene Wohl geht? Antworten darauf hat das neue Online-Portal "Sicheres Pflegen zu Hause" der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen.
Zum Portal

MEDIEN

Bild

Über die Aufgaben, den Verantwortungsbereich und die Qualifikation von Sicherheitsbeauftragten informiert die neue DGUV-Information 211-042 "Sicherheitsbeauftragte".
Zum Download der Broschüre

Bild

Wie einfach es sein kann, die Gefährdungsbeurteilung im Betrieb online durchzuführen, zeigt Napo in seinem neuen Film " Napo in... Gefährdungsermittlung Online". Er nutzt dafür das kostenlose OiRA-Tool (interaktive Online-Gefährdungsbeurteilung) von der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.
Zum Film

Bild

Welche Herausforderungen sich durch die Digitalisierung der Arbeit für die Arbeitsmedizin und die Forschung ergeben, ist Thema eines Interviews mit Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting, amtierender Vorstandsvorsitzender der DGUV und Prof. Dr. Thomas Brüning, Direktor des Instituts für Prävention und Arbeitsmedizin der DGUV (IPA) in der soeben erschienen Ausgabe des IPA-Journals.
Zum IPA-Journal 01/2017

Bild

Über die Auswirkungen der digitalen Technologien auf Arbeit, Bildung und Verkehr wurde bei einer IAG-Tagung am 11. und 12. Oktober 2016 in Dresden diskutiert. Der IAG Report 2/2017 dokumentiert die Beiträge und Interviews zur Veranstaltung.
Zum Download

Bild

18 praktische Tipps, um Gabelstapler-Unfälle zu vermeiden, enthält das neu aufgelegte Faltblatt "Wichtig für Gabelstaplerfahrer" der BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse.
Zum Download

  • DGUV Regel 109-601 "Branche Erzeugung von Roheisen und Stahl" (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 202-058 "Prävention und Gesundheitsförderung in der Schule" (neu)
    Zum Download
  • DGUV Regel 203-086 "Tauchen mit Leichttauchgeräten in Hilfeleistungsunternehmen" (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 211-042 "Sicherheitsbeauftragte" (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 213-100 "Branchen- oder tätigkeitsspezifische Hilfestellung "Staub bei Elektroinstallationsarbeiten" (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 213-101 "Branchen- oder tätigkeitsspezifische Hilfestellung "Keramische Industrie - Aufbereitung" (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 213-102 "Branchen- oder tätigkeitsspezifische Hilfestellung "Natursteinindustrie" (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 213-103 "Branchen- oder tätigkeitsspezifische Hilfestellung "Trockenmörtelindustrie" (neu)
    Zum Download
  • DGUV Information 212-686 "Gehörschützer-Kurzinformation für Personen mit Hörminderung – Information für Betroffene"
    Zum Download
  • DGUV Information 214-016 "Sicherer Einsatz von Absetzkippern"
    Zum Download

TERMINE

09.-10.06.2017, Dresden
8. Dresdner Kita-Symposium: Fließende Grenzen in stürmischen Zeiten
Zur Veranstaltung

11.-15.06.2017, Dresden
10. Konferenz AIRMON 2017
Zur Veranstaltung

15.-16.06.2017, Berlin
Unfallmedizinische Tagung 2017
Zur Veranstaltung

27.06.2017
Chefsache Mensch: …damit der Laden läuft
Zur Veranstaltung

Weitere Termine zeigt die Veranstaltungsübersicht der DGUV